Sie sind hier

Verkaufe OMD-EM5 Mark III + 12-100/4 ED IS Pro + Zubehör

Bild: 

Verkaufe meine OMD-EM5-Mark III, incl. Olympus Objektiv 12-100/4 ED IS Pro, incl. Olympus ECG-5 Kamera-Griff, incl. Olympus LS-P4 Voice Rekorder, incl. Scan-Disk SK SDXC 64 GB UHS II, incl. Peak Design Fototasche 6L v in Ash, incl. Peak Design Cuff-Handschlaufe in Ash, incl. Peak Design Kameragurt Slide Lite in Ash, incl. Berlin-Optix-Premium UV-Filter 72 mm, incl. 2 Ersatzakku Baxxtor Pro mit Ladegerät , 1 Frank Späth Fotobuch OMD-EM5 Mark III!

Alle Original-Verpackungen und Original Rechnungen vorhanden, keine Kratzer, keine Beschädigungen, keine Staubeinschlüsse.

Alles am 29.11.2019 gekauft, aber aufgrund längerem Krankenstand, und anschließenden Jobwechsel erst heuer im Urlaub 2020 wirklich verwendet.

Kameraauslösungen: 6.046!

Vom ersten Tag an Panzerfolie sowie UV-Filter als Schutz montiert!

Verkaufe meine Ausrüstung, da ich auf die EM1X sowie auf das 100-400mm Objektive upgrade!

Der komplette Neupreis belief sich auf € 3.029,90 und würde das komplette Paket um € 2.399,-- veräußern!

Ersparnis von € 630,-- bzw. 21 %!"

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... mische ich mich in Preisgestaltungen von Neumitgliedern nicht ein.
Aber das hier ist mir dann doch zu schräg. Die E-M5III und das 12-100 kosten neu (!) derzeit zusammen nur 2000 Euro. Der LS-P4 150 Euro. Für 1500,- wäre das ganze Paket ein fairer Preis.

(China-Klone und Späth-Bücher hier anzubieten seh ich ja schon fast als persönliche Beleidigung.... ;-) )

r.w. admin.

Bild des Benutzers Olyknipser

...muß man erstmal haben: HIER ein Fotobuch von Herrn Späth anzubieten. ;-D
Zu Preisgestaltungen bei Gebrauchtwaren im Allgemeinen kann ich dann noch gerne was beisteuern:
Als Gitarrespieler bin ich auch auf dem Gebrauchtmarkt unterwegs. Es ist schräg, mit welcher teilweise krassen Unverfrorenheit Gebrauchtware zu Mondpreisen angeboten (und darauf bestanden!) wird. In Verkennung jeglicher Marktrealitäten: Ich habe das und das bezahlt, und wenn ich dann das und das für mein Zeugs auf dem Gebrauchtmarkt nicht kriege - dann bin ich aber beleidigt!*
Viele Leute sind sich nicht ansatzweise im Klaren darüber, daß der (Gebraucht-) Markt (resp. Angebot+Nachfrage) den Preis vorgibt, und nicht (!) sie. Es sei denn, man will auf seinem Kram sitzenbleiben. Ich möchte dem "Tirolerbuam" nichts* unterstellen, wie käme ich dazu - vermutlich hat er vorher einfach nicht genau recherchiert. Kommt vor. Wer kennt das nicht. ;-)
HG, Falk

Bild des Benutzers watzingerb

der freien sozialen Marktwirtschaft besteht und regelt sich unter anderem soweit ich weiß aus Angebot & Nachfrage. Und entschuldigt, den Preis für eine Sache legt einzig und allein der Verkäufer fest und sonst nix und niemand. Der Gebrauchtmarkt dient dazu maximal als grobe Orientierung.
Pokert einer zu hoch bleibt er halt auf seinen Sachen sitzen oder er passt den Preis nach unten hin an. Wo liegt das Problem?

Da habe ich mit der "was ist dein letzter Preis" Fraktion deutlich mehr Probleme und einen dicken Hals.
Ich lese da oben eine sachliche und anständig formulierte Anzeige mit aktuell sicherlich etwas zu hoch angesetztem Preis, aber weit weg von sittenwidrig oder schräg wie ich finde.

Mir ist auch nicht in den Forumsregeln aufgefallen, dass es verboten oder wie du schreibst anmaßend, dreist wäre im Rahmen eines Komplettpaketes ein Buch von Frank Späth anzubieten. Für eine Buchanzeige alleine könnte man vielleicht noch drüber diskutieren, oder aber auch wahre Größe und Toleranz zeigen.

Halten wir doch die Welle etwas flach, denn hier einen uns persönlich nicht bzw. noch nicht bekannten Kollegen mehr oder weniger an den öffentlichen Pranger zu stellen ist auch alles andere als Gentleman like ;)

SG Bernhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

.... ist, dass der Mod immer recht hat.

Ich pfeife auf die freie Marktwirktschaft. Wenn ich mich darum kümmern würde, würde ich Gebühren für die Fundgrube verlangen, hier überall Werbung und Aiffiliate-Links hinklatschen und jeder Form von Abzocke Vorschub leisten, solange ich selbst davon profitiere.

Das scheint manchen nicht klar zu sein.

Entweder man verkauft unter Freunden - oder man versucht, die anderen Forenten auszunehmen. Und wenn Leute, die sich nur zum Einstellen der Anzeige anmelden und dann nicht mehr, lächerliche Preise verlangen, dann sind sie offensichtlich auf Dummenfang und versuchen die Reputation des Forums für ihre Zwecke abzuschöpfen.

Muss ich meine Freizeit und mein Geld opfern, um denen eine Plattform zu bieten?

Nein. Muss ich nicht.

Ich möchte, dass Leute, die sich hier engagieren, in der Fundgrube untereinander handeln können - und dass sie sich ziemlich darauf verlassen können, dass sie von den Handelspartnern jederzeit fair behandelt werden. Vertrauen ist der Anfang von Allem.

r.w. admin.

Bild des Benutzers panomatic

Danke Reinhard.

oly-e.de sollte eine Informationsquelle unter Freunden bleiben.
„Schlitzohren„ haben genug andere Plattformen...

LG Andreas

Bild des Benutzers Olyknipser

...schon klar, lieber Bernhard. Natürlich legt der Gebrauchtwaren-Verkäufer "seinen" Preis fest. Wenn aber allgemein eine dermaßen signifikant hohe Zahl von Gebrauchtwarenanbietern (Please have a look: eBay) absurde Preisvorstellungen artikulieren, und sich damit vom real erzielbaren Preis am Markt "abkoppeln", frage ich mich schon: was z.T. reitet die? Ich kann gut verstehen, daß man ehemals teuer erworbenes Equipment nicht für einen Appel&`n Ei verkaufen will. Dann behalte ich es halt bis der Wert vollends auf Null ist (In welcher Kiste ist eigentlich MEIN alter Nikon-Kram?) und gut is. No Problem. Aber dann brauche ich es auch nicht in die Welt hinaus zu inserieren. Und dann müssen sich auch keine Menschen fragen, ob die Offerte wirklich erstgemeint ist...
Im übrigen wollte ich nur auf eine Tendenz im Gebrauchtwarenmarkt hinweisen, ohne hier irgend jemandem ans Bein pinkeln zu wollen.
HG, Falk

PS zu Reinhards Anmerkungen:
Wir tanzen hier auf seiner Spielwiese. Auch wenn ich weiß Gott nicht immer seiner Meinung bin: Was hier an grundsätzlichen Aktivitäten geht und nicht, obliegt dem, was aus seiner Pfeife schallt.

Bild des Benutzers watzingerb

...lieber Falk.

Ich habe mich dummerweise gestern zu einem Statement hinreißen lassen, weil ich die Reaktionen auf diese Anzeige für völlig übertrieben und unnötig hielt und immer noch halte, wohlwissend das man sich mit einer Stellungnahme zu emotionalen Dingen keinen Gefallen tut und selten dadurch was besser wird, aber da hatte ich schon auf senden gedrückt, selber schuld.

Reizauslöser war dabei deine Einleitung samt Betreff, was man durchaus als "an´s Bein pinkeln" werten kann, unnötig war und natürlich eine kleine Steilvorlage für OT-Diskussionen wie diese hier war, zu der ich leider auch beitrage.

Ich war und bin ein offener kommunikativer Mensch, dem ein fairer Dialog auf Augenhöhe extrem wichtig sind und da bin ich bisher nicht schlecht gefahren in meinem Leben, ohne aber behaupten zu wollen, dass auch ich nicht schon mal übers. Ziel hinausgeschossen habe, ist nur menschlich.

Nach über 25 Jahren Forumserfahrung und unterschiedlichen Mitgliedschaften und Aktivitäten, sind mir die Mechanismen und Spielregeln, aber auch Probleme und Stolperfallen durchaus bekannt und von daher habe ich die weiteren Passagen dieser Antwort wieder gelöscht, nachdem ich fast eine dreiviertel Stunde versucht habe selbige zu formulieren.

Außer unnötigen Ärger und Stress bringt es ohne hin nichts und da tue ich weder mir noch dem Forum einen Gefallen.

Naja, zumindest hat die Anzeige dadurch viel Aufmerksamkeit erhalten

SG Bernhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

- Ich habe den Stein ins Rollen gebracht, weil ich an der Anzeige Anstoß genommen habe. Mir ist dabei die Formulierung der Anzeige absolut völlig egal. Es geht darum, dass hier ein Preis genannt wurde, den ich in diesem Forum nicht akzeptiere, weil es sonst heißt, bei oly-e werden die Leute über den Tisch gezogen und der Mod schreitet nicht ein. Das ist nämlich das, was hängen bleibt und nicht "hättste Dich halt mal besser informiert". Wenn wir auf der Ebene argumentieren, ist oly-e unnötig, denn alle Information kann man auch auf anderen Wegen finden und überteuerte Angebote kann man auch auf ebay-Kleinanzeigen machen.

Das hat nichts mit "Emotion" zu tun, sondern mit einem guten Ruf, der durch solcherlei Aktionen ruiniert wird.

Dass von Neu-Anmeldern Späth-Titel hier gehandelt werden, sehe ich mit einer gewissen Berechtigung als "schräg" an - und Falk schreibt, ebenfalls zu Recht, von "Chuzpe". Denn diese Plattform wird ganz wesentlich durch den Verkauf von Kamerabüchern finanziert. Durch den Kauf des Späth-Titels, der NACH meinem Buch rausgekommen ist, zeigt der Inserent, dass er meine Bücher für schlechter und mich und diese Plattform nicht für unterstützenswert hält. Das ist absolut OK, niemand muss meine Bücher mögen oder diese Plattform. Aber dann das Konkurrenzprodukt hier zu handeln ist eben - ja, frech. Das ist, wie wenn ich am Schwarzen Brett bei Tante Emma Anzeigen aufhänge, dass ich zwanzig Packungen Discounter-Nudeln abzugeben habe. Und vor allem - über dem Preis, den der Discounter verlangt. Und das auch noch, ohne bei Tante Emma jemals eingekauft zu haben.

Und nein, es ist in den Forenregeln nicht verboten, Bücher von Späth anzubieten. Es gibt einen Haufen Dinge, die in den Nutzungsbedingungen nicht verboten sind. Falsch parken zum Beispiel. Gebrauchte Kondome zum Verkauf anzubieten. Ich setze hier auf anständigen Umgang.

Und ich habe auch überhaupt nichts dagegen, wenn hier jemand zu einer Kamera ein Buch dazu gibt. Aber es geht hier um einen neu angemeldeten User mit völlig überhöhten Preisen, den niemand kennt.

Ganz nebenbei hat der Herr sein ganzes Equipment auch schon längst auf willhaben.at einzeln eingestellt.

Die Anzeige hier ist also längst obsolet. Aber ich lasse sie noch etwas, falls diese Diskussion noch interessant wird. Wenn die Diskussion rum ist, wird der Tiroler Bua samt seiner Anzeige gelöscht.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Stefan

Von einem anderen, nicht Foto, Forum kenne ich es so, dass neu angemeldete User erst nach fünf anderen Beiträge unter Suche/Biete inserieren dürfen. Wie hoch hier der Aufwand ist, weiß ich nicht. Finde diese Praxis aber gut.

Grüßle,
Stefan

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... machen viel Foren so, mit Wartezeiten. Entweder generell einfach eine Wartezeit oder man muss soundsoviele Beiträge schreiben. Aber Regeln verführen dazu, sie zu brechen oder zu umgehen. Da ist es mir lieber, ich schau mir die Leute an, die hier rumkrautern und kicke dann einfach die Leute, die nicht passen. Das ist zwar als "Moderation nach Gutsherrenart" verschrieen, aber das ist mir egal. Ich will hier unter Freunden sein. Neue Freunde sind willkommen. Leute, die mir den Spaß am Forum nehmen, nicht. Ganz simpel.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Olaf

Ne im Ernst. Diese Einstellung und das nötige Rückgrat ist (leider) notwendig, wenn ein Forum nicht den Bach runtergehen soll, wie schon so viele.
Man kann es nicht allen Recht machen und man sollte sich diejenigen aussuchen, die einem etwas bedeuten.
(Jetzt würde ich gerne E kaufen und dann lösen)

Grüsse von Olaf

Bild des Benutzers watzingerb

Olaf, wenn ich mich mit Leuten umgeben möchte die mir was bedeuten, dann ist ein mehr oder weniger offenes Forum nicht wirklich dafür geeignet. Ich für meinen Teil sehe da einen sehr kleinen Kreis vor meinen Augen, und dafür gründe ich einen Fotoclub oder Stammtisch, reell oder online.

Bei Facebook und Co haben Leute hunderte von "Freunden", toll.
Jetzt müssen sie täglich 20 Menschen zum Geburtstag gratulieren die sie vorher auf der Straße noch nicht einmal gegrüßt haben.

Likes finde ich, sind das Ende jeglicher Kommunikation und schon gar nicht dazu geeignet Probleme zu lösen.

SG Bernhard

Bild des Benutzers watzingerb

Nachdem du dir dankenswerter Weise die Zeit für eine ausführliche Antwort und Darlegung deiner Sichtweise genommen und auch nichts gegen eine Weiterführung dieser Diskussion unter der Anzeige hast, nehme ich gerne auch nochmal Stellung dazu.
Zunächst meine neutrale Meinung zu deiner Angst um den Ruf des Oly-Forums bezüglich Abzocke oder überteuerter Angebote. Ich habe den Gebrauchtmarkt bei oly-e wie auch anderswo regelmäßig im Blick, da ich selber sehr viel fotografiere, sowie meine Nichte ebenfalls bei Ihren ersten Schritten zur Fotografie begleite und unterstütze und somit immer wieder mal Bedarf an Kauf/Verkauf von Fotosachen besteht und bekannte Foren für mich eine weit bessere Plattform als ebay und Co darstellen, weil man viele Leute schon über Jahre kennt oder ihnen über den Weg läuft.

Zu keinem Zeitpunkt kam und käme es mir auch nur im Ansatz in den Sinn aus einer Anzeige einen negativen Bezug zu Dir als Forumsbetreiber herzustellen und eine Missachtung der Regeln des Anstandes kann ich speziell aus dieser Anzeige auch nicht ableiten. Wichtig ist das Angaben zur Person gemacht werden und keine Urheberrechte verletzt werden, aber da achtest du sowieso immer genau drauf. Ich schaue mir eine Offerte an, welche mir zusagt oder nicht. Wenn nicht ist das Thema erledigt. Zu keinem Zeitpunkt denke ich da an Reinhard Wagner, oder "was lässt er den da wieder für einen Mist zu", ich erwarte oder benötige auch keine schützende Hand über mir, wo kämst du den da hin? Den Verhandlungs-Dialog samt Deal sollen Verkäufer und Käufer autark führen, egal ob öffentlich oder per PN.

Aber okay, du siehst das anders, ist akzeptiert und man kann wie bei allem natürlich eine unterschiedliche Sicht auf Dinge haben.

Mir es auch nach wie vor ein Rätsel für die aus meiner Sicht unnötige Erhebung des Späth Buches zu einem der zentralen Themen des Anstoßes hier, wodurch es erst so richtig in den Fokus der Aufmerksamkeit gelangte.
Ich an gleicher Stelle würde als Autor einen Konkurrenten sportlich zur Kenntnis nehmen, muss ja keine Werbung für ihn machen, aber wenn ich dann fast schon den Beleidigten spiele und das auch noch öffentlich schreibe, dann tue ich mir damit selber keinen Gefallen und hast Du Reinhart auch nicht nötig. Da habe ich mir wirklich etwas verwundert die Augen gerieben, auch welche Zusammenhänge du hier für seine Kaufentscheidung des Buches siehst.

Es gibt unzählige Gründe für oder gegen eine Kaufentscheidung eines bestimmten Buches. Ich habe selber drei Bücher von dir und für mich waren zum Kaufzeitpunkt völlig andere Dinge relevant als das ich mich für bzw. gegen eine bestimmte Person oder gar ein Forum entscheide, also bitte, das wäre doch Kindergarten. Und wie schon gestern geschrieben, es ist ein Bestandteil der gesamten Ausrüstung und keine Einzelanzeige was dann natürlich was ganz anderes wäre, dass könnte man vielleicht eher als persönlichen Angriff oder Beleidigung sehen. Aber selbst dann gelangt man mit einer sportlichen Haltung 10x gestärkter und souveräner aus der Sache als umgekehrt und zeigt dadurch wahre Größe, gewinnen kann man in diesem Moment fast nichts, verlieren viel mehr.

Ich weiß Reinhard das du wie geschrieben die Moderation nach, wie du es nennst “Gutsherren Art” bevorzugst, ist auch dein gutes Recht, aber die ersten Antworten von dir und Falk unter dieser Anzeige wirkten auf mich und vermutlich auch auf ein paar andere die sich hier nicht zu Wort melden wollen, etwas ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, vielleicht irgendwas zwischen irritierend und verstörend und das führte dann zu meinem Aufschlag.

Mir war und ist bewusst das es in dieser Sache nichts ändern wird. Du hast es mehrmals erläutert und betont wie hier deine Einstellung und Führungsstil sind. Man kommt damit klar oder zieht weiter.

Es war auch nur ein kleiner Fingerzeig aus einer der hinteren Reihen des Forums, dass die Forumsstimmung und das Wohlgefühl für manchen empfindlich darunter leiden und das finde ich schade.

Ich weiß das Forumsarbeit viel Zeit kostet und habe Verständnis dafür, wenn man nicht auf jeden Post antworten kann oder will, wenn doch dann nur raus, ich werde es aushalten.

Von daher alles Gut :)

Bernhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das ist etwas, das sich ein Normalmensch, der das von außen sieht, nicht vorstellen kann. Als ich damit angefangen habe, habe ich es mir auch nicht vorstellen können, was da auf mich zukommt. Welcher Hass, Missgunst, Neid und Verleumdung da auf einen Forenbetreiber einprasselt.
Spätestens, als die Polizei bei mir angerufen hat, wegen Betrugs eines Forenten in der Fundgrube, ist mir klar geworden, dass das, was ich da mache, nicht harmlos ist. Einfach nur eine Plattform zur Verfügung stellen, das reicht nicht. Ich bin dafür verantwortlich, wenn hier Mist gemacht wird. Oft bekomme ich dann "juristische" Beratung, dass es da doch laut Gesetz Blabla. Ja. Weiß ich alles. Verantwortlich bin ich trotzdem.

Und Du schreibst es im anderen Artikel, wenn ich mich mit Leuten umgeben will, die mir etwas bedeuten, dann ist ein offenes Forum nicht der richtige Weg dafür. Da hast Du recht - nur, oly-e ist kein offenes Forum. Allein der Zwang, ein Bild zu jedem Thread zu posten, sortiert gewaltig aus. Typen, die die hochkomplexen Nutzungsbedingungen ignorieren, fliegen raus. Typen, die mich nerven, mir Zeit kosten und für andere keinen Benefit bringen - raus.
Dieses Forum ist nicht offen. Es ist ein exklusiver Club. Und es existiert nur deshalb. Weil ich Kontakt zu den Leuten halten möchte, die mir etwas bedeuten. Die sind nämlich nicht auf Gesichtsbuch oder Zwitscher oder Insta.

Nenn es Fotoclub oder Stammtisch - das ist mir egal. Es ist halt die digitale Entsprechung.

Und ich beobachte die Entwicklung in den letzten Wochen genau. Ich merke, dass sich Themen ändern und sich auch der Umgangston subtil ändert. Ich behalte das im Auge und bin ständig am Überlegen, ob ich oly-e weiter öffne, oder die Tür wieeder schließe. Denn die Sache soll mir Freude bringen. Wenn es das nicht mehr tut - ziehe ich den Stecker.

Bezüglich der Leute, auf die meine Posts "verstörend" wirken und die sich nicht trauen, das kundzutun:

Es geht hier um einen User, der eine überteuerte Anzeige aufgegeben hat, sie nahezu zeitgleich auch auf einer (oder mehreren) anderen Plattformen eingestellt hat, (Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen) sich nur zu diesem Zweck hier angemeldet hat und sich seitdem nicht mehr blicken hat lassen.

Wenn meine Warnung solchen Posts gegenüber verstörend wirkt, dann stimmt irgendwas nicht. Aber nicht bei mir. Wenn es diese Diskussion nicht gäbe - die von Dir gestartet wurde, weil Du dem Poster das Recht zugestanden hast, hier auf meiner Plattform beliebige Preise aufzurufen - wäre der Thread längst im Orkus, wo er hingehört.

Auch hier - wenn das verstörend und dem Klima im Forum abträglich ist - dann bin ich im falschen Forum.

Ich denke, wir machen die Nummer ganz einfach. Ich mache doch einfach eine Umfrage. Ein Klick sollte ja wohl auch für die möglich sein, die sich hier nicht zu Wort melden können.

Du stellst die Fragen, ich mache die Umfrage. Deal?

r.w. admin.

Bild des Benutzers watzingerb

Reinhard für die sehr offenen Worte, insbesondere aber auch für die dafür geopferte Zeit, ich weiß das ist nicht selbstverständlich, sowie auch die sachliche Formulierung, welche die Tür für eine anständige Antwort offenhält.

Den ersten Absatz unterschreibe ich zu 100% aus vielen eigenen Erfahrungen und vergangen Aktivitäten welche ich nicht einzeln aufführe. Darum auch meine ernst gemeinte Anmerkung gestern, dass ich lieber in einem Steinbruch arbeiten würde als ein Forum zu leiten. Von daher auch meine uneingeschränkte Anerkennung und Respekt dafür. Auch da gebe ich dir völlig Recht, dass sich die Zeit und auch der “Umgangston” sofern man das in den entsprechenden Fällen überhaupt so nennen kann, deutlich gewandelt hat, die großen in der Politik machen es täglich vor und Sozial Media ist der große Multiplikator. Ich würde aber auch nicht pauschal jeden Fotokollegen verteufeln wollen der sich solchen Medien sei es für mehr Reichweite seiner Fotos oder um sie überhaupt einem größeren Publikum zugänglich zu machen, bedient. Ich kenne viele nette Kollegen die auch in Foren langjährige treue Mitstreiter sind, welche ergänzend auch auf Instagram aktiv sind. Ich möchte das selber nicht völlig ausschließen, meine "Fotonichte" die bei einem bekannten Passauer Buchverlag als Mediengestalterin arbeitet, versucht schon seit längerer Zeit mich von den Vorteilen für Fotografen zu überzeugen, sofern es wie eine zweite Art Homepage geführt wird.

Das oly-e wie Du schreibst ein exklusiver Club ist war mir in der Form nicht bewusst, Asche auf mein Haupt. Vermutlich auch weil ich dachte, wenn es so wäre, dann kicke ich diese Anzeige die mir gegen den Strich geht und dann auch noch mehrfach publiziert wurde einfach raus bevor sie überhaupt online geht. Ich kann nach dieser mittlerweile ausgedehnten Unterhaltung die ersten Reaktionen heute zumindest besser verstehen, wenngleich sich meine Grundeinstellung nicht groß verändert hat. Von daher ist die bisher geopferte Zeit für die Unterhaltung zumindest für mich das auch wert.

Ich bin jetzt leider auch nicht der große Benefit-Geber, weder hier noch anderswo, weile mir dafür im Moment noch die Zeit fehlt. Mit Fotografie beschäftige ich mich täglich, es ist meine Leidenschaft, ich fotografiere viel, bearbeite meine Bilder, mache Fotobücher und Kalender usw.. Nebenbei muss/darf ich noch arbeiten, bin im Rufbereitschaftsdienst und habe viel Freude mit unserem neuen Enkel im Haus.

Aber ich halte mich an Regeln, ich helfe jedem uneingeschränkt umgehend und gerne wenn ich das kann und es gerade passt und freue mich über die Möglichkeit mit alten bekannten Fotofreunden in Kontakt zu bleiben oder mal ihre neuen Fotoarbeiten zu sehen.

Soweit ich das mit meiner begrenzten Aktivität hier beurteilen kann, ist mir das von dir extreme abdriften was die Stimmung angeht nicht aufgefallen, aber da hast Du vermutlich einen anderen Gesamtblick drauf.

Das grundsätzliche auf und ab bzw. Hoch und Tiefs in Foren ist wenn wir uns ehrlich sind, genau so alt wie die Foren selber. Das bringt das System und die Sache einfach mit sich, ob man will oder nicht. Und wenn eines Tages mal die Luft raus ist, dann zieht man die Reißleine. Der Tag wird früher oder später kommen, da sitzen alle im gleichen Boot.

Noch kurz zum Thema verstörend, Menschen sind halt in ihrer Wahrnehmung, Reizschwelle oder was auch immer, sehr unterschiedlich gestrickt.
Ich sehe eine Anzeige die auf den ersten Blick okay formuliert war und mit einem etwas sportlichen Preis online geht.

Darauf folgt dann 15 Minuten später eine erste Reaktion von dir mit dem Hinweis oder meinetwegen auch Warnung eines zu hoch angesetzten Preises zusammen mit einem kleinen Seitenhieb auf das Späth Buch, welcher aber noch mit einem Zwinkern versehen war. Dann kommt eine sicher gut gemeinte Unterstützung vom Falk, welcher dann noch etwas genauer wird und ich bin stiller Mitleser und frage mich warum das so ablaufen muss, weil wie mehrfach geschrieben mir die Verhältnismäßigkeit fehlte und der Ton für mich einfach zu überzogen war.

Zu keinem Zeitpunkt kam mir dabei in den Sinn, dass ich die Anzeige als anstößig empfand oder gar Abzocke sei schon gar nicht, dass sie dich als Betreiber in ein schlechtes Licht rücken würde. Das regelt sich doch von selber. Selbst wenn jemand auf die Anzeige anspricht und das Zeugs zu dem ausgerufenen Preis kauft, wäre es komplett verwerflich, wenn es aus Sicht des Käufers für ihn passt? Hier sind lauter erwachsende und gut informierte User unterwegs, denen man doch zutrauen würde die Anzeige für sich einzuordnen und frei zu entscheiden ob sie kaufen möchten oder diese einfach ignorieren.

Sei`s drum, machen wir gerne einen Cut hier, wir würden uns nur noch im Kreis drehen.

Es hat ja jeder seine Standpunkte mehrfach dargelegt und ich möchte das Forum hier nicht täglich mit dem Thema nerven. Die Diskussion war dennoch finde ich nicht total schlecht und verkehrt, zudem erfordert es halt nach meiner Auffassung der Grundanstand, dass ich mich dieser dann auch stelle, wenn ich sie schon mit losgetreten habe.

Hmm, zu deinem Vorschlag einer Umfrage, den Deal können wir auf gut Glück gerne machen. Ob sich daraus repräsentativ eine große Erkenntnis ableiten lässt bzw. die Mitglieder überhaupt darauf Lust haben? keine Ahnung.

Sie müssten sich diesen Ellen langen Thread auch noch reinziehen wollen, puuhh

Anderseits was ist zu verlieren? Eben, nichts :)

Ich habe keine Angst davor, nehme das Ergebnis sportlich zur Kenntnis und der Drops ist gelutscht.

Hier mal ein Versuch von möglichen Fragen bzw. Antworten:

- Die Anzeige wirft ein schlechtes Licht aufs Forum

- Sie bzw. der Preis waren anstößig.

- Ich habe mit der Anzeige kein Problem

- Reaktionen waren überzogen, drücken auf die Stimmung

- Reaktionen waren angemessen

- Anzeigen sollten in Zukunft moderiert werden.

Ob das so geht Reinhard musst du mir sagen, ich habe mit einer Anpassung kein Problem.

Es wäre vermutlich sinnvoll das Mehrfachantworten möglich sind sofern das geht.

Eine Frage dazu noch, sind Umfragen absolut anonym oder siehst du als Admin den User hinter den Klicks?

SG Bernhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

klarstellen.
"Extremes Abdriften". Nein. Es gibt eine Tendenz, die erkenne ich, einfach weil ich seit Jahren Antennen entwickle, um so etwas zu erkennen. Von extremem Abdriften sind wir meilenweit entfernt.

"Erwachsene... User". Das ist eine, auf den ersten Blick erstaunlich schlüssige Argumentation. Die höre ich häufig. In allen möglichen Zusammenhängen. Und seit einiger Zeit "triggert" mich diese Argumentation und ich gehe in die Luft. Weil mir immer mehr Leute erzählen, wie sie von anderen Leuten gnadenlos über den Tisch gezogen worden sind. Und zwar nicht nur finanziell, sondern auch körperlich. Gerade bei männlichen Fotografen, die Models aus den Klamotten quatschen höre ich das mit dem "sind doch erwachsene Menschen" sehr häufig. Es gab vor Jahren hier im Forum mal einen Typen, der sich "Wolski" nannte, der User fast schon routinemäßig über den Tisch gezogen hat, darauf stolz war und hier genau das geschrieben hat. "Sind doch alles erwachsene Leute, es muss ja keiner mit mir handeln." Ich hatte alle Probleme der Welt, den loszuwerden, weil damals oly-e noch keine Userverwaltung und Zugangsbeschränkung hatte. Da konnte jeder schreiben. Und die damalige gute Reputation von oly-e hat dieser Type gnadenlos ausgenutzt. (Hat er mir auch geschrieben, der war da ganz offen, auch um mich zu verhöhnen, weil ich so Probleme mit ihm hatte.)

Bezüglich der Umfrage: Die müsste allgemeiner formuliert werden. Ohne Bezug auf diesen Thread - der ja demnäx im Orkus landet. Es geht ja um ein allgemeines Problem: Wie soll der Mod mit "seltsamen" Fundgrubenangeboten umgehen? Warnen / Sofort löschen / Ignorieren / Egal.
Diese Fragestellung ist nämlich nicht ganz ohne. Denn es kommt ja durchaus vor, dass Anbieter schlicht nicht wissen, was sie verlangen können. Und die dann dafür zu "bestrafen" geht ja auch nicht. Also muss ich beide Seiten darauf hinweisen, dass da mit dem Angebot was nicht stimmt. Das geht am besten, indem ich was drunterschreibe. Im Normalfall reagiert dann der User, nimmt die Anzeige selbst raus oder korrigiert den Preis. Hatten wir schon öfter und ist immer zur beiderseitigen Zufriedenheit gelöst worden. Das Problem hier war eben, dass der User nicht reagiert hat, weil er sich um sein eigenes Angebot nicht gekümmert hat. Wir "prügeln" uns hier also wegen eines Users, der ein Kommunikationsdefizit hat. :-D

r.w. admin.

Bild des Benutzers Blende 8

einfach in den Nutzungsbedingungen den Satz:
'Es ist üblich, Angebote in der Fundgrube mit * Preis zu versehen. Davon sollte nur in begründeten Ausnahmefällen abgewichen werden.'
um den Passus *'marktüblichem' erweitern und gut. Ggf. darauf
hinweisen, dass der Mod Hinweise zu starken Preisabweichungen macht und nach x-Tagen ohne Reaktion des Anbieters die Anzeige entsorgt.
Wer dann jammert, hat einfach die Bedingungen nicht gelesen oder verstanden.

Gruß Rudolf

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Und heute nachmittag lösche ich den Thread.

Danke!

r.w. admin.

Bild des Benutzers Blende 8

von einfachen Lösungen, da braucht es keine endlosen Debatten und Abstimmungen.
Hab das nicht mehr im Blick, muss man bei der Anmeldung die Nutzungsbedingungen akzeptieren?

Gruß Rudolf

Bild des Benutzers watzingerb

....ist vermutlich die beste Lösung, weil es mittlerweile zu kräftezerrend wird und jeder weiß Gott anderes zu tun hat. Zudem hat es jetzt eh keinen großen Aufschrei während der Unterhaltung hier gegeben.
Dennoch nehme ich wieder einiges mit und danke für die Diskussionsbereitschaft.

Gruß Bernhard

Bild des Benutzers Stefan

Ich würde mir wünschen, dass der Thread erhalten bleibt. So viele gute Argumente von beiden Seiten, so viel aufgewendete Zeit. Wäre schade darum. Einfach in "Alles Andere" verschieben ist keine Option?

Grüßle,
Stefan

Bild des Benutzers watzingerb

Gruß Bernhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Internes.

r.w. admin.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer