Sie sind hier

MT Mai/Juni 2020: Selbstbildnis

Forums: 
Bild: 

Martin hat es mit einem Start/Ziel-Sieg geschafft, auch wenn das Feld diesmal ziemlich eng beinander lag. Ich bedanke mich bei allen, die abgestimmt haben, es war ein spannendes Rennen - und jetzt geht's ins Eingemachte. Das Motiv hat jeder zu Hause....

Fotografiert euch selbst!
Wie ihr seid, wie ihr gerne sein würdet (Verkleiden ist erlaubt), im
Alltag, beim Hobby, ... egal. Ganzkörper, Portrait, "Bodypart" - auch
egal. Wichtig ist: jemand der euch kennt sollte euch auch ERkennen. Ob an
den schönen blauen Augen, den knochigen Fingern oder der Narbe an der
Radler-Wade ist mir egal :-)

1. Frischware ab heute
2. möglichst ooc bzw. out of Workspace (leichte Retusche ist erlaubt,
Zuschneiden/Geraderücken auch - bitte keine Montagen oder Filter, die die
Cams bzw. Workspace nicht bieten)

3. macht das Bild wirklich selber
("Mutti, knips mich mal" ist nicht erlaubt)

Nochmal die Regeln:
- Ein neues Bild wird direkt als Antwort auf den Hauptpost gepostet. (Also bei einem neuen Bild nicht auf "Antwort" klicken, sondern bis zum Ende des Threads scrollen und dann die dort vorzufindenden Antwortfelder nehmen.)
- Kommentare als Antworten auf das eingestellte Bild, sie rücken dadurch eine Stufe ein. (Bitte ein bisschen dabei aufpassen, sonst wird das schnell unübersichtlich. Ich habe keine Möglichkeit, falsche Postings "umzuhängen".)
- Beginn: 15.5.2020 0:00 Uhr MEZ
- Ende: 11.6.2020 0:00 Uhr MEZ.
- Am 11.6. sucht dann Martin eine Vorauswahl von 5 Bildern raus, von denen er der Meinung ist, sie wären die Tollsten und ich mache eine Umfrage. Die läuft bis zum 14.6.2020 ca 8:00 MEZ
- Der Gewinner dieser Umfrage ist der Themensteller für den nächsten Monat und muss am Ende des Themas dann auch seine 5 Favoriten raussuchen.
- Das nächste Monatsthema beginnt dann am 15.6.2020 0:00 Uhr MEZ
- Dieses Monatsthema bleibt bis zum 11.6.2020 in der Liste der Forenthemen oben angepinnt.

Bild des Benutzers Olyknipser

...gruselig, Martin.
Und: Fehlt da in den Händen nicht noch eine Gitarre? ;-)
HG, Falk

Bild des Benutzers Martin W.

Musste mich mit beiden Händen am Stativ festhalten (und den Drahtauslöser bedienen)!

Das war wirklich Millimeterarbeit, damit ich nach dem Scharfstellen absolut NUR den Augapfel drehe und mich selber nicht einen Hauch aus der Postion bewege...

Keine Hand frei für ne Gitarre o.ä.

;-)

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers elfchenlein

Diesem Bild tut das Pushen richtig gut! Tolle Idee, sich in sich selbst zu spiegeln :-D

Grüßle von Antje

Bild des Benutzers Martin W.

Nadem mit von Achims leerer Flasche noch ganz duselig war konnte ich mich auch getrost in mir selber spiegeln...

*lol*

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Achim Meier

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das ist sowas von old school. Mit welcher digitalen Kamera kann man das heutzutage noch machen außer mit der Pen F. Allzu viele werden es nicht sein.
Feine Bildidee - Auge ist nicht einfach. Zumal das eigene zu knipsen immer eine Herausforderung ist.
LG
Achim

Bild des Benutzers Rudger

Bild: 

Mein Funkauslöser ist unter dem Feilenheft versteckt. Bei einigen eurer Bilder würde ich echt gerne wissen wie ihr ausgelöst habt.

Gruß
Rudger

Bild des Benutzers Martin W.

Sehr authentisch!

Das Licht wirklich Werkstattlicht...
...und du guckst, als hätte dich jemand bei der konzentrierten Arbeit gestört. ;-)

Finde ich richtig gut!

arbeitene Grüße
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Wenn du so gucken würdest, als würdest du dich nicht gestört fühlen, dürfte wahrscheinlich besser kommen. Also nicht in die Kamera gucken, sondern "ungestellt", der Blick konzentriert bzw. vertieft in Arbeit.

Bild des Benutzers Martin W.

Ist auf jeden Fall einen Versuch wert!

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers OM-OHM

Bild: 

Zu einem Selbst-Bild gehört gehörig Selbst-Reflexion, dachte ich.
Sich selbst über die Schulter schauen und so.
Mit der E-M10-II geht das.
Aufnahmekontrolle statt am Display über externen Bildschirm, Kamera schräg auf den gerichtet, das Selbst vor dem Bildschirm.
Vor-Kontrolle gibt's keine, also viel probieren, Kamera-Menu anpassen (da ist manchmal kein Spiegelbild, dann wieder gibt es unpassende Infos am Schirm....
Und nachher dann noch dieser Workspaß.

Ihr habt hier schon so tolle Anregungen gegeben, danke dafür!

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Martin W.

WOW, Gerhard, eine optische Rückkopplung!

Auf den ersten Blick dachte ich:
"Ein Badezimmer mit gegenüberliegenden Siegeln!"
Aber dafür hat nicht gepasst, dass nur die eine Blickrichtung zu sehen ist...

Dann habe ich gelesen, dass es eine Rückkopplung ist. Klasse!

Spannend ist, dass deine Portraits nach hinten immer heller werden. Logisch, wenn der Schirm dein Gesicht heller wiedergibt, als es in Wirklichkeit ist. Zieht den Blick in die Tiefe...

Meinst du, du bekommst noch eine Version hin, bei dem der Schirm dein Gesicht dunkler wiedergibt, als es ist?
Dann müsste dein Gesicht optisch aus der Dunkelheit ganz hinten ins Licht nach vorne kommen.
Geometrisch der identische Aufbau, komplett anderer Effekt.

Technisch vielleicht umsetzbar, indem du deinem Gesicht mehr Licht gibst und den externen Schirm in der Helligkeit reduzierst. Der hat doch bestimmt eine entsprechende Taste?!

So oder so - schon mal eine großartige Idee und Umsetzung!

freut sich
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers OM-OHM

..."Meinst du, du bekommst noch eine Version hin, bei dem der Schirm dein Gesicht dunkler wiedergibt, als es ist?
Dann müsste dein Gesicht optisch aus der Dunkelheit ganz hinten ins Licht nach vorne kommen."...

Das erste Bild am Schirm wird schon dunkler zu machen sein. Aber werden die nächsten Rückkopplungen nicht erst wieder heller werden, summieren sich da nicht die hellen Stellen auf?
Jedenfalls werde ich es probieren.
Mir hat schon zum Titel dazu gepasst, dass die Selbstreflexionen erhellend sind.
Gefallen hätte mir ja auch, das "reflektierte" Bild schärfer zu bekommen als das originale. Nur, das kann klar nicht gehen, auch nicht mit der Blende 1 des verwendeten Voigtländers.

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Ein tiefgründiges Selbstbildnis, finde ich. Und der Effekt stützt die Aussage. Die grafische Gestaltung finde ich sehr gelungen.

Bild des Benutzers OM-OHM

über deinen Kommentar und dass die Aussage bei dir angekommen ist!

Martin sei Dank, das ist das erste gestaltete Porträt, das ich je gemacht habe.

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Martin W.

das ist das erste gestaltete Porträt, das ich je gemacht habe
Da freue ich mich aber, etwas angestoßen zu haben!

lg und viel Spaß mit dem 2. Versuch!
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers WillyH

sollten wir öfters machen!
Super Idee und Umsetzung!
VG
Willy

Bild des Benutzers Olyknipser

Bild: 

Und wenn ja: WER von me, myself and I ?
Nach all dem Tiefgrund: Es geht wieder Aufwärts. ;-)
HG, Falk

Bild des Benutzers Martin W.

;-)

Das knallt - insbesondere in Großansicht!

Wie hast du das gemacht, Falk?

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Olyknipser

1). Crazy gucken (ganz einfach)... ;-)
2). Bild schießen: bei f1,2, 17mm, Focus auf die Augen
3). Workspace (RAW): Format 1:1, Dram.Ton II, Effekte: Lochrand, Weißrand, Rahmen
4). Das RAW so als JPG speichern und dann dieses in Workspace weiterverarbeiten:
a). Shadow -14, Highlight +14
b). Gradation manuell auf Anschlag +100
c). speichern
Thats it. ;-)
HG, Falk

PS: Vermutlich hätte ich es einfacher gehabt, wenn ich gleicht über das (mitlaufende) JPG gegangen wäre... ;)

Bild des Benutzers Martin W.

Gut, dass du auf diese Weise schwarze Löcher produziert hast - sonst hätten wir dir doch zu weit in die Nase schauen können... ;-)

Ich finde es klasse!

schwarz-weiße Grüße,
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers C-oly

lautet die offensichtlich korrekte Antwort auf die Frage nach dem "Wer".
Schon ein bisschen beängstigend diese Aufnahme.

Christine

Bild des Benutzers CPC664

...im wahrsten Sinne des Wortes! ;-)

Bild des Benutzers Olyknipser

...ich werd` verlegen. ;-)
HG, Falk

PS: Kennen ein paar von Euch das Plattencover von King Crimson: In the court of the Crimson King?
Das ist da zwar ein Zeichnung, aber sehr, sehr cool...

PPS: Mein Making Of wird nachgeliefert...bitte um etwas Geduld. :-)

Bild des Benutzers Klausihonig

...aber Greg Lake war der Sänger. Und später dann in meiner Lieblingsgruppe Emerson, Lake & Palmer. Ruhe in Frieden, Greg. ;-(
Kannst das Cover ja Mal einstellen.
Klaus

ho

Bild des Benutzers Olyknipser

Bild des Benutzers Martin W.

Passt!

Gut getroffen!

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Olyknipser

...nicht mal Absicht.
Aber als ich mit diesem Selbstbildnis fertig war, dachte ich: An was erinnert dich das... ;-)
HG, Falk

Bild des Benutzers elfchenlein

Das erinnert mich irgendwie an ein Foto von Dalí, der hatte auch oft so`n irren Blick... *gg*

Grüßle von Antje

Bild des Benutzers Renate Schulze

... das ist so was von witzig ... ich könnte mich wegschmeißen vor Lachen ... :o)))

Geniale Idee und super-gut umgesetzt! Wow ...

Beeindruckte Grüße,
Renate

Bild des Benutzers Ralf Schober

Bild: 

Pen-F mit Laowa. Ne schöne Fliege hätte noch gepasst, hab' aber leider noch keine. So ganz glücklich bin ich mit dem Bild noch nicht.

Bild des Benutzers Achim Meier

...und mit dem Oberkörper vorbeugen und somit das Gesicht größer, allerdings auch deutlich verzerrter in den Mittelpunkt nehmen. Vielleicht wirst Du damit etwas glücklicher. Probier doch mal. Mir fehlt es am Instrument und an der Optik ;-)
Gruß aus HH Achim

Bild des Benutzers WillyH

Dahin sind meine Gedanken gewandert als ich das Bild gesehen habe.
Oder ein tragfähigen Klavier für Straßenkorso.
Sehr gute Idee für ein Selbstbildnis!
VG
Willy

Bild des Benutzers Martin W.

Wenn du selber noch nicht ganz glücklich bist...

Achims Vorschlag könnte passen...
Eine helle Fliege, ggf. aus Papier ausschneiden...
Die Drehung noch hinbekommen, dass die Lampe genau mittig ist...

Finde es allerdings grundsätzlich schon klasse. Vor allem, weil die Noten so einen schönen hellen Bogen bilder. Damit bist du in dunkel komplett hell umkreist. Macht sich gut.

lg,
Martin
(der leider nicht Klavierspielen kann)

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Renate Schulze

..., und an ein Rhönrad-Klavier dachte ich auch gleich, genau wie Willy - bietet sich auch an bei dem Bild, finde ich.

Klasse gemacht - mir gefällt es auch wegen der beiden Licht-Sternchen oben, die fast aussehen wie die Enden von 2 Fühlern auf deinem Kopf! ;o)))

Schmunzelnde Grüße,
Renate

Bild des Benutzers OM-OHM

Bild: 

Zweite Variante zur Selbstreflexion nach Martins Vorschlag.
(Natürlich hattest du recht, mit dem angepassten Abdunkeln des Monitors geht es aus dem Dunklen in das Lichte mit der Rückkopplung).
Arbeit war es doch und der finstere Blickst ist natürlich nur für das Thema;)
Wegen der Bearbeitung nicht mit Workspace ist das Bildchen außer Konkurrenz.

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich finde es gerade mit dem Blick und und dem prima Licht sehr beeindruckend.

r.w. admin.

Bild des Benutzers OM-OHM

Bild: 

Danke für deinen Kommentar!

Wenn der Chef sagt Workspace, dann eben Workspace - recht hat er.
Braucht Zeit, kann sich aber auszahlen.
Diesmal also regelkonform, wenig Beschnitt und Workspace.

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Martin W.

Das finde ich richtig, richtig gut, Gerhard!

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Martin W.

Ich finde es besser, wenn "du" aus dem Dunkeln ist Licht kommst.

Was hast du denn außerhalb von Workspace gemacht? Warum meinst du, es wäre nicht regelkonform?

lg, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers OM-OHM

Und es ist herausfordernd, sich mit dem Selbstbild "objektiv" auseinander zu setzten.
Und wenn die Vorgabe lautet Workspace, dann eben Workspace.
Mach ich sonst nicht, weil es mir zu unbequem ist - aber, siehe Betreff.

Ich finde das Ergebnis nach deinem Vorschlag auch viel besser.
Danke für beide Herausforderungen!

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Martin W.

Gut so!
Eine Herausforderung sollte es ja sein!

Und ich bin begeistert, was hier alles passiert.

freut sich
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Thomas N

Deine beiden Fotos finde ich Klasse. Wirklich, und die zweite Variante mit den unterschiedlichen Blickrichtungen ganz besonders.
Eine Frage: Wie hast du es gemacht und was bedeuten die 'Rückkoppelungen'? Doppelbelichtungen scheinen es ja nicht zu sein.
LG Thomas

Bild des Benutzers Martin W.

Hallo Thomas,
Gerhard hat bei seinem 1. Versuch beschrieben, was er macht:
Er fotografiert sich vor einem Bildschirm, der das Live-Bild ebendieser Aufnahme zeigt.
Es kommt zu einem Bild im Bild im Bild im Bild ... Effekt.

Technisch nennt man so etwas Rückkopplung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rückkopplung

Bekanntestes Beispiel ist das Pfeifen, wenn jemand mit einem Mikrofon vor einem Lautsprecher entlang läuft.

Der Kleine Physiker
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers OM-OHM

Ich habe es anfangs nicht im Detail erklärt weil ja nicht klar war, ob die Idee denn ankommt.
Zum ev. Nachmachen also neben Martins Erläuterung:
Die E-M10 läßt zu, dass man per Kabel das Displaybild auf einem Monitor wiedergibt (die E-M1 nicht auf diese Weise).
Mir war früher schon aufgefallen, dass das Displaybild auf dem Monitor sich vielfach immer kleiner wiederholt, wenn man die Kamera auf den Monitor richtet. (Der Große Physiker Martin hat das sofort als optische Rückkopplung durchschaut).
Meine Idee war nun, das für ein Selbstportrait zu nutzen.
Ich platziere mich also neben den Monitor und die Kamera hat mich und den Schirm auf dem Schirm auf dem ich und der Schirm mit mir und dem Schirm drauf ist auf dem …
Auslösung per Kabel. Details (da waren noch einige) gerne nachfragen.
Martins wichtiger Rat war dann, das kleiner werdende Bild dunkler zu gestalten einfach durch dunklere Einstellung des Monitors (ich musste es ziemlich stark aber passend abdunkeln).
Langsam gefällt es mir selber.

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Ich persönlich finde die ursprüngliche Version am Besten. Es hat mehr Tiefe und ist dynamischer, was an deinem Ausdruck, als auch an der grafischen Gestaltung liegt. Mein Auge bleibt länger gefangen und mein Kopf muss mehr arbeiten.
Vielleicht liegt es auch daran, dass dein erstes Selbstbildnis diesen experimentellen Charakter hat und die Rückkopplung besser wirkt...

Bild des Benutzers OM-OHM

Danke, dass du deinen Eindruck auch im Detail begründest, das finde ich interessant.
Mit dem experimentellen Charakter der Variante 1 hast du sicher auch objektiv recht.
Erster weitgehend unkontrollierbarer Versuch - so wird das nichts. Also andere Brennweiten, Ausschnitte, Entfernungen, Stativhöhen probiert, Objektiv auf lichtstärkeres, manuelles gewechselt, Beleuchtung variiert ... Und Einiges gelernt dabei.
Es war das erste Mal mit diesem Model, furchtbar, das hatte immer etwas auszusetzen.
Ich dachte, das ist das letzte Mal!

Freundlicher Gruß
Gerhard

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

OiShare bei der Umsetzung meiner Bildidee.während ich mit leitz/Novoflex 6,8/560 aus der Terrassentür die Spatzen am Futterplatz fotografierte, löst ich die links von mir mit 3,5/18 bestückte EM1 mittels OiShare und Smartphone mit 4“ verzögerung aus.
LG AndyT

Altglassammler

Bild des Benutzers C-oly

das illustriert, wo der Begriff " Mit Kanonen auf Spatzen schießen" herkommt :-).

Gefällt mir. Ist zwar sehr von der Ausrüstung dominiert, aber durch den Kontrast dunkele Ausrüstung - heller Fotograf ist mein Blick in die richtige Richtung geführt worden.

Christine

Bild des Benutzers Martin W.

OK, Andy, du hast gewonnen:
Deiner ist länger! :-p

Aber warum so viel Bescheidenheit?
Zeig ihn in seiner ganzen Pracht!
Vorne etwas abschneiden ist doof...

findet
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Klausihonig

Hosen runterlassen - und man sieht die ganze Pracht. Oder fast ganz jedenfalls...
;-))

ho

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer