Sie sind hier

E-M1X Batterieverbrauch im ausgeschalteten Zustand

Forums: 
Bild: 

Hallo zusammen

Ich besitze meine E-M1X erst seit anfangs Februar. Die Akkus der E-M1X hatte ich damals zuerst mal voll aufgeladen und dann mich zuhause auf dem Sofa mit der E-M1X ein wenig vertraut gemacht, also nur ein bisschen ausprobiert bzw. rumgespielt. Dann ein Werksreset durchgeführt und die E-M1X so eingestellt, wie Reinhard es in seinem Buch auch empfiehlt. So weit so gut.

Vor zwei Wochen habe ich die Live-ND Filter und den HHHRS intensiv an einem Wasserfall ausprobiert. Finde die Funktion einfach klasse. Die Akkus haben problemlos durchgehalten. Dann wieder alle beide Akkus aufgeladen und die E-M1X, dank der Corona-Pandemie, die letzten zwei Wochen im Schrank gelagert, ohne sie je angerührt zu haben.

Nun musste ich gestern feststellen, dass eines der Akkus nur noch ca. 15% Ladung hatte, obwohl ich gar nie mit der E-M1X fotografiert habe. Meine Frage an die E-M1X Besitzer; Hat jemand auch mal so einen hohen Stromverbrauch bei ausgeschalteter Kamera festgestellt? Oder haben meine Akkus noch zu wenig Auflade-/Entladezyklen hinter sich (seit gestern 3 Zyklen)? Oder ist im Hintergrund bei mir noch was aktiviert, was den hohen Stromverbrauch erklären könnte? Wenn ja, was?

Bei meiner E-M1 Mark II habe ich so ein Entladen des Akkus im ausgeschalteten Zustand noch nie festgestellt...

Tnx
Helmi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... ziehen im ausgeschalteten Zustand tatsächlich. Aber nach zwei Wochen nicht auf 15%.
ABER
Die neueren Kameras mit Bluetooth an Bord können so eingestellt werden, dass Bluetooth auch im ausgeschalteten Zustand aktiv ist, damit man mit dem Handy auch bei ausgeschalteter Kamera auf vorher freigegebene Bilder zugreifen kann. (Damit die Blogger die Kamera nicht aus der Tasche nehmen müssen, um ihr Instagram zu befüllen.)
Das frisst Strom.

Also mal checken ob Bluetooth abgeschaltet ist.

Die E-M1II hat kein Bluetooth - deshalb ist Dir das da auch nie passiert...

r.w. admin.

Bild des Benutzers CPC664

Vielen Dank für Deine Tipps. Meine WiFi/Bluetooth-Einstellungen

Verfügbarkeit=An
Ausschalt Standby=Aus

Sollte so korrekt sein, oder?

Gestern voll aufgeladene Akkus, jetzt noch 97% Werde es mal weiterhin beobachten.

Gruess
Helmi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... Wie gesagt, ein bisschen Strom braucht sie auch im ausgeschalteten Zustand, da der Schalter ja nicht wirklich abschaltet. Ich versuche rauszukriegen, was sie wirklich benötigt.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Andreas Böhm

Hallo,
ich hatte meine neue E-M1 III in den Rucksack gesteckt. Als ich diese verwenden wollte waren alle beiden Accus leer nach einem Tag. Ich hatte noch Ersatz mit 40%. Ich konnte mich erinnern, das Problem hatte ich mit der E-M1 I auch. Mal nachgeschaut und standby auf 3 Minuten und aus auf 5 Minuten gestellt. Vorher war 4 Stunden Standart eingestellt. Ich hatte vergessen auszuschalten. Ich hab gerade mal geschaut, es sind beim Einschalten 100%.

Grüße, Andreas.

Bild des Benutzers CPC664

Ich habe meine E-M1X ja zwei Wochen gar nicht benutzt. Du kannst mir glauben, dass ich am Sonntag sie mit dem Ein-/Ausschalthebel eingeschaltet habe. Ansonsten wäre mir das sofort aufgefallen. Ich bin Buchhalter... ;-)

Ich hatte also nicht vergessen, die E-M1X auszuschalten. Aber trotzdem vielen Dank für Deinen Input.

Gute Zeit
Helmi

Bild des Benutzers CPC664

Grüezi zäme

Ich habe heute Morgen nochmals nachgeschaut: Akku stand neu auf 93%, also innerhalb von ziemlich genau 24 Std. verliere ich so ca. 3-4% pro Tag an Akkuleistung;

Sonntag: 100%
Montag: 97%
Dienstag: 93%

An den Akkus kann es eigentlich auch nicht liegen, da ich seit Sonntag die von meiner E-M1.2 (ich beschrifte meine Akkus) drin habe. Die waren bis jetzt immer sehr zuverlässig. In den zwei Wochen vorher waren es die neuen Akkus der E-M1X drin gewesen.

Ich beobachte weiter...

Gruess
Helmi

Bild des Benutzers Zauberberg

solltest Du GPS anhaben, so würde ich es ausschalten. Die Kamera versucht laufend die GPS-Postion zu bestimmen, besonders wenn auch der Feldsensor-Logger auf "wird ausgeführt" steht. (Feldsensor-Logger ausschalten ist noch wichtige als GPS zu stoppen).

Bild des Benutzers CPC664

Vielen Dank für Deine Inputs. Bei meiner E-M1X ist folgendes eingestellt:

GPS Position speichern = Aus
GPS Priorität = GPS-Genauigkeit
Feldsensor-Logger = gestoppt

Sollte also mit Deinen Empfehlungen übereinstimmen.

Ich habe die Kamera heute morgen genau 2x kurz eingestellt;
1x für Akkustand
1x Deine Angaben im Menu zu überprüfen.

Der jetzige Akkustand: 92% = -1% gegenüber 7 Uhr morgens...

Ist schon fast, wie ein Rätsel lösen. ;-)

Nochmals vielen Dank an alle.

Gruess
Helmi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

die haben auch keine Idee. Das sollte nicht sein. Einschicken.

r.w. admin.

Bild des Benutzers CPC664

...geht sie mal nach Portugal...

Nochmals vielen Dank
Helmi

Bild des Benutzers Andreas Böhm

hab noch mal die unbenutzte Kamera E-M1 III eingeschalten. Also nun drei Tage 100%. Vieleicht liegt es am Akku?

Grüße, Andreas.

Bild des Benutzers CPC664

Am Donnerstag wurde sie geliefert und der Ladezustand lag bei 66%. Heute Samstagmorgen immer noch 66%. Also alles wieder i.O.

Auf dem Technischer Service Report steht:

- Batteriekontakte wurden gereinigt
- Batterie wurde geprüft und kein Fehler erkannt
- Produkt wurde geprüft und gereinigt

Dies macht mich ein wenig stutzig. Es ist ja eine nigelnagelneue Kamera. Daher wundere ich mich, dass es anscheinend an den Batteriekontakten gelegen hat.

Schönes Wochenende
Helmi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Wenn die Batteriekontakte dreckig sind, dann machen sie MEHR Widerstand, nicht weniger. Die Kamera zieht ausgeschaltet Strom - gut, das ist nichts Neues. Aber der Strom muss so hoch sein, dass der Spannungsabfall am Dreckwiderstand so hoch ist, dass sich der Akku entleert.
Wenn man davon ausgeht, dass Deine Kamera in zwei Wochen 1400mAh verbraten hat, dann sind das rund 2kOhm, die da dauererwärmt werden.
Das ist ganz ordentlich....

r.w. admin.

Bild des Benutzers JulianS

Hm... ob man dem Service Report trauen kann? Hatte vor kurzem eine "Nichtolympuskamera" im Service. Als sie drei Wochen weg war, habe ich mal nachgefragt, was los ist. Antwort sinngemäß: "Wir vom Servicecenter finden nichts, haben die Kamera zum Hersteller geschickt". Als die Kamera dann nach insgesamt 4,5 Wochen wieder bei mir war, stand im Service Report das kein Fehler feststellbar war und somit auch nichts gemacht wurde. Der Fehler war allerdings verschwunden.
Meine Vermutung ist, dass ein Problem vorlag, der Fehler aber nicht bekannt werden soll...
Vielleicht ist es bei deiner EM1X auch so??

Viele Grüße
Julian

Bild des Benutzers Martin W.

Zumindest früher in Tschechien waren die Olympus-Reparaturberichte ausgesprochen "dünn". "Überprüft und gereinigt" war da manchmal schon ausführlich ;-)

An meinem 12-60 haben sie mal nebenbei die Frontlinse getauscht (was ich am verschwundenen Kratzer erkannt habe), davon stand nix im Bericht.
Am 14-35 habe sie ganz offensichtlich auch etwas gemacht, denn es war eindeutig dezentriert und hinterher ist es perfekt. Das stand auch nur "Überprüft und gereinigt". Und das war schon Portugal...

Glaube also nicht, dass da etwas verschleiert werden soll. Eher keine Lust, etwas anderes zu schreiben als den üblichen Textbaustein einzufügen :-)

jm2c, Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... die haben Textbausteine. Wenn alles OK ist, ist alles OK.... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers CPC664

Mmmh, heute morgen stand die Anzeige auf 65%, von gestern auf heute morgen also -1%. Dann habe ich noch ca. 2-3 Minuten in den Menüs geklickt, nochmals -1%, also jetzt steht die "Uhr" auf 64%.

Irgendwie traue ich der Kamera bzw. deren Batteriemanagement noch nicht so... ;-)

Schönen Sonntag
Helmi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

.... Corona. Oder Sonnenwind. Oder 5G-Strahlung..... Oder Chemtrails.... Ach nee, die gibt's ja gerade nicht.

1% am Tag, das bedeutet, der Akku ist nach drei Monaten alle. Das liegt absolut im Rahmen. Wie gesagt, die Kamera hat ja keinen physikalischen Ein/Aus-Schalter, die ist immer auf Standby. Und das braucht eben ein bisschen Strom.

r.w. admin.

Bild des Benutzers CPC664

...viel zu empfindlich geworden... ;-)

Vielen Dank.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... Aber Du hattest natürlich recht - 3 oder 4% war viel zu viel. Aber 1% ist OK, das ist grob (ist ja immer alles nur sehr grob, weil eine genaue Prozentangabe so gar nicht möglich ist.) ein halbes Milliampere, was da fließt - und das teilt sich auf Kamera und Akkuselbstentladung auf. Das ist OK...

r.w. admin.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer