Sie sind hier

EM 1 III L-Winkel

Forums: 
Bild: 

Hallo,
als EM1-1 Besitzer mit 150 000 Aufnahmen sind die vielen Diskussionen über die Mark III egal. Ich bin froh, dass meine gute Alte so lange durchgehalten hat, obwohl ich fast ausschließlich in unwegsamen Gelände wie bei diesem Schneehuhnfoto hoch in den Bergen unterwegs bin. Auch wenn die Neue beim Fotografieren aus der Hand viel besser sein soll, ist ein Stativ für mich oft Pflicht. Nun zu meiner Frage: Passen die alten L-Winkel z.B. von Mengs von der Serie für die MK II noch an die neue MK III oder muss/soll ich warten, bis für das neue Modell exakt dazugehörige Winkel am Markt verfügbar sind. Das neue Gehäuse soll ja fast gleich sein aber fast ist eben nicht ganz gleich. Vor allem der SD Kartenschacht, könnte doch ein wenig anders sein. Aber irgendwo ein nicht sichtbarer Millimeter könnte reichen, dass das Batteriewechseln z.B zum Problem wird. Auch die neue Ansteckbuchse für USB Ladefunktion, könnte eventuell nicht berücksichtigt sein.

Die MK III ist bereits vorbestellt und wenn sie da ist, will ich auch vollwertig mit ihr arbeiten können. Dazu würde für mich auch ein passender L-Winkel gehören. Soweit ich gelesen habe, wurde keine ND Filter-Freihand-Langzeitbelichtungsfunktion eingeführt. Das wäre doch auch einmal ein Vorschlag.

Gibt es jemand in diesem Forum, der die MK III schon zum Testen hat und der einen alten Stativwinkel mit dem neuen Modell auf volle Funktionsleistung testen könnte? Wenn Ja, welcher L-Winkel?

Danke
Kurt

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

hat den alten Winkel an die Neue geschraubt. Ging.

Und ja, digitaler ND-Filter ist im Lieferumfang enthalten.

Und die "Neue" USB-Ladebuchse ist ja die alte USB-Buchse. Der Unterschied liegt im Inneren des Gehäuses.

r.w. admin.

Bild des Benutzers turbok

Danke fürs Probieren
Kurt

Bild des Benutzers turbok

Hallo Reinhard,
Danke für diese Info!

Der Winkel von Mengs passt, was die Anschlüsse betrifft sehr gut. Der drehbare Monitor funktioniert aber nur sehr eingeschränkt. War das bei der MKII auch schon so oder ist die Lagerung und der Drehmechanismus des Monitors gegenüber der MKII versetzt?

Fürs Erste habe ich den seitlichen Teil des Winkels vorläufig abgeschraubt. Falls jemand einen vollkommen passenden Winkel kennt, wo der Monitor uneingeschränkt dreh- und ausklappbar ist, wäre ich sehr dankbar für die Info.

Grüße
Kurt

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... ist so. Sobald man an der Seite was hat, ist es vorbei. Schon die ganzen Stecker, die man da haben kann, machen ein Problem.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Wolfgang_N

super schönes Foto!!! :-)

Viele Grüße
Wolfgang

Bild des Benutzers Schappi

Bild: 

Bei ihm passt die RRS Schiene wie angegossen

Bild des Benutzers Schappi

Bild: 

ansicht von der Griffseite
es ist die schiene von der Mark II

Bild des Benutzers turbok

Die Schiene unten passt ja auch perfekt. Ich bin von der MKI den L-Winkel gewohnt gewesen, weil ich da ohne irgend ein Herumgeschraube im Hochformat montieren konnte. Das funktioniert mit der Schiene von Mengs nur sehr bedingt, weil der Monitor nicht mehr ausklappbar ist.
Ich montiere den L-Winkelteil inzwischen nicht mehr kamaraseitig, sondern nach unten stehend, was vom Schwerpunkt nicht optimal ist aber den Monitor voll funktionstüchtig macht. Beim Transport in der Tasche wirkt der Winkel etwas unnütz.
Es ist eine Lösung aber nicht ganz optimal.

Bild des Benutzers kultpix

Hi Kurt,
also, der Mengs L-Winkel für die MK II passt zwar unter die E-M1 MK III, aber trotz festgezogener Schraube wackelt er leicht hin und her. Das ist aber nicht nur bei mir und an de MK III so. Ich habe zwei Mengs L-Winkel, einen vor ca. zwei Jahren erworben und einen vor einer Woche. Beide wackeln sowohl an der MK II als auch an der MK III.

Ich werde versuchen den Winkel mit einer 0,3 mm dicken Gummi-"Folie" zu bekleben oder einen Fixierstift (2,5 mm Durchmesse und 6 mm lang), wie er beim Batteriegriff vorhanden ist, in den L-Winkel einzubauen. Ich habe aber noch keine Idee wie ich die Position des Bohrloches übertragen kann.

Nachtrag 20.03.2020:
Also im nachhinein muss ich sagen, der Mengs L-Winkel ist eher eine weniger gute Lösung. Das "Aufnahmebett" für den Kameraboden ist so was von schlecht angepasst. Im Vergleich zum L-Winkel für die E-M1.1 von i-Shoot (auch ein "Preiswert"-Chinese) ist das Müll was da von Mengs verkauft wird!
Das mit dem Führungsstift habe ich verworfen und mir mit "tesa TACK TRANSPARENT", doppelseitige Klebepads beholfen und mehrere diese kleinen Pads im Auflage-Bett des Winkels verteilt. Da bewegt sich nix mehr. Die Dinger sind relativ dünn, sehr elastisch und sollen sich gut entfernen lassen.

Grüße
Stef@n

Wer anderen eine Grube gräbt hat Gold im Mund, Morgenstund fällt selbst hinein!

Bild des Benutzers neubauer.dirk61

Hallo Reinhard,
kannst Du mir helfen. Wie bekomme ich das neue Controllpannel an der Mark III in Funktion. Ok-Taste und dann Infotaste funktioniert bei mir nicht.
LG Dirk

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

D1 - Info-Einstellungen - LV AUS-Info

Ich habe die Kamera nicht hier, aber so sollte es gehen.

r.w. admin.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer