Sie sind hier

Suche PEN-F in silber

Bild: 

Sowas suche ich. Meine PEN-F fühlt sich alleine. Und nachdem sich jetzt die Nachrichten verdichten, dass die PEN-F niemals einen Nachfolger kriegen wird, sucht meine PEN-F eine Zwillingsschwester. Denn die Vorstellung, dass mir Olympus irgendwann mal sagt "Sorry, Herr Wagner, ihre Uralt-Knipse, da haben wir keine Ersatzteile mehr dafür" das macht Bauch-Aua.

Falls jemand mit der Kamera nicht klarkommt (und keine Lust hat, den dritten Kursteilnehmer bei meinem PEN-F-Kurs vom 9. bis 11.8. zu machen. Da zeige ich, was damit so geht....) dann einfach mir ne Nachricht schicken...

---

Ich habe gefunden. Danke für die Angebote!

Bild des Benutzers panomatic

Meine PEN-F in silber gebe ich
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

auf keinen Fall weg!

Aber der Kurs ist eine Prima Idee...

LG Andreas

Bild des Benutzers Martin W.

Muss ich mir jetzt tatsächlich zu meinen geliebten E-M1en (ohne irgend einen Zusatz im Namen) auch noch eine Reserve-PEN-F zulegen?

...so ganz dumm ist die Idee eigentlich nicht.

grübelt
Martin

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers JulianS

... interessiert mich mal, wir lange wohl Akkus für die PenF / E-M5II / E-M1 verfügbar sind. Meine (2013-2015) fangen gerade an zu schwächeln. Wäre ja schade, wenn es die in fünf Jahren nicht mehr zu kaufen gibt...

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

.... gerade mal nachgeforscht. BLM-1 gibt's schon nicht mehr. Wenn man da was haben will, muss man sich auf dem vielgeschmähten Clone-Markt bedienen.

Ich habe jetzt mal in Hamburg nachgefragt. Ich werde das Ergebnis hier mitteilen.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Eckhard

Schluck!
Alle Clones sind seit geraumer Zeit im Jenseits, nur einige Originalakkus sind noch benutzbar.
Aber glücklicherweise nutze ich die E-3 zumeist am Reprostativ und kann da das Netzteil benutzen.

Den Austausch der einzelnen Akkuzellen habe ich wegen des engen BLM-1-Gehäuses schon vor Jahren verworfen ...

Schöne Frühlingstage allerseits!

Eckhard

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... ich habe noch einen alten Akku für den E-1-Batteriegriff. Den lade ich alle halbe Jahr mal wieder auf, um ihm am Leben zu halten, aber die Kamera wird sehr bewusst eingesetzt.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Dass Olympus in Zukunft keine Kamera im Rangefinder-Style mit Sucher mehr rausbringen wird, kann ich mir schwer vorstellen. Jedenfalls sind die Preise für eine neue PEN-F in letzter Zeit gestiegen. Für ein Auslaufmodell nicht schlecht.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... ist mir absolut völlig wurst.
Es geht mir darum, dass die PEN-F eine Künstlerkamera ist. Und zwar die beste, die jemals gebaut wurde. Es ist genau die Kamera, auf die ich 40 Jahre gewartet habe. Man könnte diesen Aquarellkasten, den man da geliefert kriegt, noch mit vielen, vielen Pinseln, Farben und Papieren ausstatten. Aber das Marketing von Olympus hat nie verstanden, was die Techniker da gebaut haben. Sie haben die PEN-F als "Biest" vermarktet. Dabei ist sie die sanfteste Kamera, die man sich vorstellen kann.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Das Marketing hat üblicherweise bei der Festlegung von Konzepten neu zu entwickelnder Produkte ein Wörtchen mitzureden. Wäre sonst fatal, wenn man den Entwickler freie Hand ließe und die Produktanforderungen offen lässt ;)

Ist jetzt Spekulation. Aber vielleicht hat sich das Marketing gedacht, dass es schier unmöglich sein muss einer Klientel die überwiegend aus überzeugten RAW-Shootern besteht einen Aquarellkasten schmackhaft zu machen, blicken diese doch verächtlich auf die JPG-OOC Knipser/Amateure herab. Dann versuchen wir es doch eher über den Style-Faktor und erzählen dem QC-Leser was für ein Biest diese kleine Knipse doch eigentlich ist und seine Maskulinität nicht leiden wird, wenn er sich dieses Accessoire zulegt.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... und das ist auch sinnvoll. (Manchmal liegen die Marketingstrategen auch daneben, wie bei der EM-10III aber das ist eine andere Sache.)
Das Problem bei der PEN-F ist, dass diese Kamera am Markt nie eine Chance hatte. Als sie die Kamera in der Schweiz vorgestellt haben, habe ich gewusst, die wird nicht verkauft. Zu teuer für den Normaluser, Zeug drin, was keiner versteht. Die wollten an die Leica-User ran. An die Künstler. Aber sie haben es nicht mal geschafft, Herrn Bitesnich die Kamera zu erklären. Das war das Problem. Henne-Ei. Sie haben eine Kamera für eine Art Fotografie gebaut, die es noch nicht gab. Im Marketingsprech: Der Markt war noch nicht bereit dafür - und sie haben nicht verstanden, dass es trotz der vielen Fotomagazine nur eine verschwindend kleine Fotografengruppe gibt, die sich mit dieser Art Fotografie überhaupt beschäftigen wollen. Sie haben es nicht geschafft, diesen Markt zu öffnen. PEN-F hat ganz viel mit Philosophie und Entschleunigung zu tun. Nicht mit Style.

r.w. admin.

Bild des Benutzers JulianS

Das Olympus Marketing verstehe ich schon länger nicht mehr... Tussi-Kamera, Biest, Superdupersportkamera. Ist mir allerdings auch wurscht.

Über die Akku-Verfügbarkeit könntest du vielleicht mal was bei Pen and tell schreiben. Ist sicher für mehrere Leute interessant. Und wenn ich mir vorstelle, dass ich vielleicht in einem Jahr keine Akkus mehr bekomme, wäre ich schon ein wenig traurig... Obwohl ein Jahr schon sehr extrem wäre. Die E-M5II und die PEN-F werden ja noch verkauft.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

...

Bild des Benutzers JulianS

Da hast du wohl recht :)

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... ist seit einem Jahrzehnt vom Markt. Ich denke, die Grenze dürfte bei etwa 7 Jahren nach Abkündigung des letzten Produkts liegen.

Also derzeit noch keinen Stress wegen der BLN-1... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers JulianS

Hach, dann bin ich völlig entspannt! ;)

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer