Sie sind hier

Flugzeuge am Flughafen von Frankfurt a.M.

Forums: 
Bild: 

Bin heute mal losgezogen um dem Thema "Planespotting" auf den Grund zu gehen. Interessantes Thema, finde ich. Wollte mal sehen was so mit PEN E-PL9/E-P5 und den Festbrennweiten mZuiko 25/75 und Kowa 8.5 in dem Bereich so geht. Sicherlich nicht unbedingt die optimale Ausrüstung ;) War auf jeden Fall sehr lehr- bzw. erkenntnisreich der heutige Tag.

Foto Nr.1 mit E-PL9 plus mZuiko 75 (ca. 95% der Bilder sind mit dieser Kombi entstanden), Fokus manuell (AF war bei dem Gegenlicht/Motiv extrem unzuverlässig). Basis des Foto ist out of cam, nachträglich auf 3:2 zugeschnitten und Auflösung verkleinert.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

Bei sowas hatte der AF eigentlich keine Probleme, sondern hat schnell genug und sicher getroffen.

Foto Nr.2 auch mit E-PL9 und mZuiko 75 geknipst, hier habe ich aber relativ stark gecroppt.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... geht es darum, Flieger zu sammeln? Also Kennzeichen sichtbar.

Aber da ich kein Planespotter bin, und auch am liebsten solche Fotos mache, kann ich da nix zu sagen.
Ach ja. perfektes Foto. Right time, right place.

Wenn Du mal nach Nürnberg kommst, stellen wir uns mal dort in die Einflugschneise. Das ist spannend, weil da die Jets nur ein paar Meter über die Köpfe brettern. Und mit den mFTs kommt man durch den Zaun durch. Einziges Problem: Man muss den Flugplan mitnehmen, weil natürlich der Nürnberge Flughafen lange nicht den Traffic von München hat.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Wenn Du mal nach Nürnberg kommst, stellen wir uns mal dort in die Einflugschneise. Das ist spannend, weil da die Jets nur ein paar Meter über die Köpfe brettern. Und mit den mFTs kommt man durch den Zaun durch. Einziges Problem: Man muss den Flugplan mitnehmen, weil natürlich der Nürnberge Flughafen lange nicht den Traffic von München hat.
Meinst du entlang der Rathsberstr. also entlang der östlichen Seite? Da war ich mal und bin mit einem Planespotter ins Gespräch gekommen. Die interessieren sich besonders für geheime Sonderflüge von seltenen Militärflugzeugen. Das direkte Fotografieren durch den Zaun ist gerade in diesen Situationen nicht angeraten. Planespotter wurden schon von der Flughafenpolizei aufgefordert ihre Speicherkarten abzugeben und zu verschwinden.

Ein paar Meter abseits ist aber eine kleine Anhöhe, von welcher man eine gute zaunfreie Sicht auf das Flugfeld hat.

Statt eines ausgedruckten Flugplans kann man auch die Android-App FLIO verwenden (mit dieser werden auch aktuell Verspätungen angezeigt)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Ich bin doch ein totales Planespotting Greenhorn, die Diskussion um die E-M1X bzgl. ihrer KI für Flugzeuge hat mich halt etwas neugierig gemacht und ich wohne ja nicht weit weg von FFM. Seit Jahren fahre ich regelmäßig Berufs wegen auf der A5 dran vorbei und heute habe ich es endlich geschafft, mal nach Zepplinheim zu fahren, um mir von dort aus das Spektakel näher anzuschauen. Was es da an Material zu sehen gab. Mannomann, lauter Knipser mit riesigen Kanonenrohren standen da rum. Hab mich dann paar hundert Meter Abseits der Menschenmassen positioniert, wo die Flieger auch direkt über den Kopf fliegen...
Um das Foto mit Sonnenuntergang so hinzubekommen musste ich übrigens auf eine Mülltonne klettern und über Kopf über den Zaun fotografieren, um das so hinzubekommen.

Habe heute diese Doku über die Planespotter-Szene auf SpiegelTV entdeckt

https://www.spiegel.tv/videos/123986-planespotting-in-frankfurt

Da ist sogar ein Mädel dabei, die hat mittlerweile über 50k Follower auf Instagram :))

Nürnberg steht schon bei mir auf der "Liste" für 2019, aber nicht unbedingt wegen Planespotting, aber warum auch nicht(?)...

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

Dafür mit Kennzeichen ;)

Foto Nr.3 mit E-P5 plus mZuiko 25 1.8., Crop aus dem ooc.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

... Das ist so ein fliegender Reisebus. Eher noch enger.
https://www.flightradar24.com/data/aircraft/d-acnd
Deswegen wollen die immer alle lieber die Seitenansicht als die Untersicht haben. Wer schaut sich von der Briefmarke schon die Klebeseite an...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

Vielleicht das interessanteste Exemplar, das ich gestern vor die Linse bekommen habe. Im Nachhinein für mich pers. eher unbefriedigend was fotografisch rauskam, wenn ich mir das hier so anschaue:

https://www.airteamimages.com/JA789A_id.html

Aber mit Fotostory lässt sich bisschen was draus machen ;)

Bild des Benutzers iamsiggi

Lang ist es her, als ich mein "Planespotting" entdeckte, alleine aus der Lust an der Technik heraus. Es hat ja auch durchaus was meditatives manchmal alleine (heute wohl eher selten) auf Flugzeuge zu warten.

Bis ich dann mal auf "Ultimative" Spotter traf: Schwitzend, schwergewichtig am Boden eines Flughafenparkplatzes kauernd in einer Gruppe weitgereister Planespotter. Der sich gerade noch gequält hoch raffte wenn _Das Flugzeug_ auf seiner Liste endlich zur Landung ansetzte. Und befriedigt Datum Uhrzeit und Flughafen ergänzen konnte.
Den Hardcorespottern geht es um eine makellose Sicht auf das Flugzeug mit gut erkennbarer Kennung.
Da jagt man jeder Kennung und Farbgebung nach und dokumentiert jede Veränderung über die Geschichte eines Flugzeuges, die man über die Seriennummer (MSN) herausfinden kann und wo man es möglichst an ungewöhnliche Flughäfen angetroffen hat. Ganz hoch im Kurs auch die Sonderbemalungen.
Da gibt es dann Insiderlisten wann z.b. welche Sonderlackierung am Flugplatz eintreffen wird. Entsprechend hoch auch der Frust, wenn "Sein Flugzeug" auf der falschen Landebahn einschwebt.

Auch ist es so, dass es eher Religiöse Züge hat: Eine ganz ganz kleine "Kaste" an "Göttern" die von vielen Jüngern verehert werden. Da ist kein Platz mehr für Neue. Nie habe ich Gruppierungen getroffen mit so hohem Neid und Ignoranzpotential wo ein Miteinader eher nur in den untersten Reihen des Fußvolkes zu finden war.

Dem nicht Hardcorespotter erfreut auch ein Winkschaden :-)

Und mit so ästhetischen Bildern wird man keinen Spotter hinterm Ofen hervorholen ;-)
...aber wer will das schon :-)

Siegfried

--
Siegfried
"Man sieht nur das, was man weiß"

http://www.AustrianAviationArt.org/cms

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

*LOL* Verstanden, in diesem Leben werde ich wohl doch kein echter Planespotter mehr.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bild: 

.... hat Olympus jetzt eine eigene Kamera rausgebracht? Echt? ist das ein Markt?
18mm, nicht beschnitten (nur in Workspace ein bisschen geradegerichtet). Keine Flugzeugnummer. Aber historisch, weil's die Lackierung nicht mehr gibt...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Die Japaner sind jedenfalls sehr kreativ was das Bemalen ihrer Flotten angeht. Solche Motive finde ich schon reizvoll.
Da scheinen sich zwei Industrien gegenseitig zu supporten.

https://www.fra-spotterforum.de/forum/index.php?thread/2154-finkenwerder...

Auch diese STAR WARS Serie hat was

https://www.google.com/search?q=ana+star+wars&client=safari&rls=en&sourc...

Bild des Benutzers iamsiggi

Hallo Reinhard,
Da ist definitiv ein Markt.

Spätestens dann, wenn man eine Zwischenfall dokumentiert hat, oder mit einem bestimmten Flugzeug ein Unfall war....

Die "Götter" und ab und an Mitjünger können doch einiges an Bilder verkaufen. Denn die Presse weis ja, wem man nach einem Bild fragen kann. Meist haben sie aber ihre eigenen "Medial wirksamen Organisation" gegründet, die dann Lizenzen vergeben.

In diesen Regionen zählen aber sowieso nur fette Kameras und Objektive. Mit Olympus unterfliegt man deren Radar sowieso ;-)

Für die vielen Anderen die sich an Flughäfen herumtreiben sehe ich da für Olympus sehr viel mehr den Markt. Aus bekannten Gründen: Preis Gewicht und die dann doch festgestellte erstaunlich gute Bildqualität ;-)

Das Geschwafel über die Unabdingbarkeit von DSLR und VF ist ja hier naturgemäß auch sehr hoch, soll es doch die vielen Anderen auf Abstand halten.

Man sollte auch nicht vergessen, hinter so manchem Bild ist das Geheimnis eines besonderen Standorts, der Anderen meist verwehrt bleibt. Und über entsprechende Kommunikationskanäle sollte man auch verfügen.

Die weitaus meisten hören dazu (meist verbotener weise) den Flugfunk mit und manche habe jemand im Tower, der ihnen rechtzeitig sagt, auf welcher Piste der bestimmte Flieger dann zu erwarten sein wird.

Siegfried

--
Siegfried
"Man sieht nur das, was man weiß"

http://www.AustrianAviationArt.org/cms

Bild des Benutzers mosi62

da könnte deine Beschreibung teilweise auch vorzüglich dazu passen ;-)

Da dies (Züge) in der neuen ja auch als Motivklingel eingebaut ist, geht mir nun ein Licht auf.........
Die Neue ist für Hardcore gemacht !!!
da können wir Softies hier natürlich nicht mithalten ;-)

Gruß Uwe

Bild des Benutzers Stefan

Bild: 

...auch ein Bild beisteuern.

Ein Flieger im Anflug auf Zürich. Jedoch noch knapp über deutschen Landen. Präzise über dem Rhein in der Nähe von Kadelburg (D)/Bad Zurzach (CH). Geknipst vom Kanu aus. Wir waren da gerade am Paddeln. Die Kamera ist stets griffbereit im Peli-Case vor mir. Leider hatte ich nur das 14-54er mit.

Grüßle,
Stefan

Bild des Benutzers Tarnkappe

Irgendwie spielt beim Planespotten die Dokumentation einer Sammelleidenschaft mit.

Mir gefallen jedoch die beiden Anfangsbilder am besten, sie betten die Luftriesen jeweils in eine Szene ein.

Bei aller optischen Romantik könnte man auch die Lärmbelästigung in den Einflug- und Abflugschneisen bildlich thematisieren. Wer nicht in diesen Gebieten wohnt, kann sich die Lärmbelästigungen, besonders in Sommernächten bei offenen Fenster nicht vorstellen.

Viele Nürnberger glauben lieber, dass es doch ein Nachtflugverbot geben würde - denkste - man kann alles mit neuen weichen Regelungen aushöhlen :-(

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

"Bei aller optischen Romantik könnte man auch die Lärmbelästigung in den Einflug- und Abflugschneisen bildlich thematisieren."
So in etwa? Familie beim Picknick in Gartenidylle, alle mit so Gehörschützern wie es die Leute auf dem Rollfeld tragen und knapp drüber fliegt ein Jumbo?

Bild des Benutzers Tarnkappe

Wäre zumindest ein Hingucker :-)

Auch Nachtszenen mit Kerzenlicht ließen sich einfangen.

Gruß Dieter

Bild des Benutzers iamsiggi

eine ganz schlechte Idee :-)

Ohne Eure Kreativität einbremsen zu wollen:
Bedenkt, dass Einflugschneisen an Flughäfen eine spezielle Sicherheitszone darstellen, wo vieles verboten ist. Das wird auch überwacht. Alles was irgendwie auf eine Gefahr hindeuten könnte kommt sicher nicht gut an und man wird schneller Besuch bekommen als einem lieb ist.

Also Spotter ist man da sowieso meist nur geduldet.

Siegfried

--
Siegfried
"Man sieht nur das, was man weiß"

http://www.AustrianAviationArt.org/cms

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Wir könnten das Campinggestühl aufbauen, zwei fette Ohrschützer aus dem Baumarkt und dann zwei Leute dransetzen und auf den nächsten Jet warten. Das kommt sicher ultracool. Die Jets haben da vielleicht noch zwanzig Meter Höhe oder so. Die kommen da richtig groß....

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Für so ein Projekt komme ich gerne. Irgendein WE im März dürfte klappen. Schicke dir im Lauf der nächsten 1-2 Wochen paar Termin Vorschläge.
Wäre vllt. auch gut was zum Filmen, Werbespot im Persiflage Stil zum Beispiel.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Zur Einstimmung ein paar Szenen aus dem fast wirklichen Leben ;-)

Suchbegriff in YouTube: "Das Idyll"

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

War in der Concorde verbaut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rolls-Royce_Olympus

https://www.express.co.uk/pictures/pics/3157/Concorde-turbojet-powered-s...

Tja, so ein Kracher-Motiv wird es wohl nie wieder in live in Aktion zu sehen geben...

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

Nebrn den großen find ich es auch immer wieder interessant den kleinen nachzustellen, hier am Modellflugplatz bei Köstelbach.
EM1 mit PenFZuiko 4/150 cropped

Altglassammler

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

Und nochmal von „unten“ im Vorbeiflug
LG AndyT

Altglassammler

Bild des Benutzers AndyT

Vom Nürnberger Flughafen
https://vimeo.com/234920259
LG AndyT

Altglassammler

Bild des Benutzers Martin W.

Tante Ju darf nicht mehr fliegen - Lufthansa hat die finanzielle Unterstützung aufgekündigt!
:-(

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Blende 8

fliegt noch eine.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Tarnkappe

Wäre schön, wenn sie wenigstens noch eine flugtüchtig erhalten würden.

Gruß Dieter

Bild des Benutzers panomatic

JU Air aus Dübendorf hat noch zwei dieser Schmuckstücke.

Von Oberschleißheim gibt es bald Rundflüge damit:

http://www.dachsel.de/publish/html/ju_-_52.html

Die von Lusthansa wird nie wieder fliegen. Sie war aber auch nicht ganz original.
Die Motoren sind amerikanische Allerweltssternmotoren.
Die Schweizer haben noch originale von BMW...

LG Andreas

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

Die Schweizer haben noch originale von BMW.

Strenggenommen gibt es "den" originalen Motor gar nicht - die Ju 52 wurde mit sehr unterschiedlichen Motoren ausgerüstet.
Aber wenn es um den in der Projektphase vorgesehenen Motor geht: das sollte ein (!) JuMo-Dieselmotor sein - die heute eher bekannte Anordnung mit drei Motoren war eigentlich eine Notlösung, weil nicht genügend leistungsfähige Motoren verfügbar waren...

Andy
immotorenmodus

PS: nein, das ist keine Tante Ju, sondern die ältere G 24 - die war aber von vornherein für 3 Motoren vorgesehen

Bild des Benutzers Schappi

Bild: 

Strenggenommen gibt es "den" originalen Motor gar nicht - die Ju 52 wurde mit sehr unterschiedlichen Motoren ausgerüstet.
Aber wenn es um den in der Projektphase vorgesehenen Motor geht: das sollte ein (!) JuMo-Dieselmotor sein - die heute eher bekannte Anordnung mit drei Motoren war eigentlich eine Notlösung, weil nicht genügend leistungsfähige Motoren verfügbar waren...

Das waren 2TaktDieselmotoren mit Gegenkolben. Die beiden Kolben bietet den Brennraum am OT.
Das war eine sehr Avangardistische Lösung.
im Flugzeugmuseum Hannover gibt es noch so einen Motor als Schmittm.
"2 Kurbelwellen aber keine Nockenwelle.
Die Motoren bauten sehr flach und sollten sich daher besser in Tragflächen integrieren lassen

Gruß Schappi

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

http://www.airliners.de/lufthansa-unterstuetzung-ju-52/48523
Ich habe sie letztes Jahr noch in Nürnberg gesehen...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Martin W.

Bild: 

...sind Mitglieder im Förderverein.

Nützt aber nix - den fehlenden Lufthansabeitrag werden wir nicht auffangen können :-(

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers peter b.

https://peterb.zenfolio.com/300

Kennt vlt der eine oder andere.
Kann Siggi nur zustimmen was sich vor ca. 10-15 Jahren in Ö zugetan hat.
Ein wahres Schlachtfeld in den Foren.
Digital Kameras boomten an und der reiche Papa hat den schnösel Bubis die Highend Ausrüstung gekauft.
Und erst wenn Leute aus den südl. Bundesländern da waren.
Spotter die im Approach auf Dauerfeuer fotos machen. Hört man auch auf div. Youtube Videos. Haha
90 grad Fotos finde ich eh ur fad. Besser finde ich Fotos im Sinne des fotografieren, der Bildgestaltung und des Lichtes. Da gibts tolle Bilder auf Instagram. :-))
Weiterhin viel Spass.
Peter b.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Bild: 

Gestern habe ich einen Besuch in Nürnberg genutzt, das äußere Gelände des Flughafens (noch mal) näher zu betrachten.

In der Regel steigen die Flugzeuge in westliche Richtung auf. Im Westen kommt man recht nahe an das Flugfeld heran (man steht noch innerhalb des Flugfeuers).

Tja - in Nürnberg starten aber hauptsächlich kleinere bis mittlere Maschinen, die relativ früh abheben und steil nach oben weg ziehen (siehe Bild). Richtig spektakulär ist anders...

Erschwert werden die Aufnahmen von unendlich vielen Abspanndrähten und dem Zaun, an denen sich der AF fest frisst.

Besser ist es den Landeanflug im Osten aufzunehmen. Hier fliegen die Maschinen relativ flach und niedrig ein. In dieser Richtung befindet sich etwas Wiese und dahinter Wald - sieht absolut nicht nach Flughafen-Flair aus.

Ich selbst wollte an diesem Abend Strichspuren ala Bluescreen aufnehmen. Dazu ist man aber in Nürnberg zu nahe am Geschehen und die Frequenz doch ziemlich gering.

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Eignet sich diese Wiese als Grillplatz? Stichwort Nürnberger Würstchen :-D

Bild des Benutzers Tarnkappe

... zwar nicht auf der Linie des Flugfeuers, eher auf dieser leichten Anhöhe:

Auf der markierten Bank versammelten sich gestern ca. 8 Burschen, die mit Faschingsmusik feierten. Eine andere Gruppe protestierte gegen nächtlichen Fluglärm. Ob Tag oder Nacht, der Platz ist immer gut besucht :-)

An der Straße (mittig zur Landebahn) kann man auch das Aufsetzen beim Landen relativ nahe fotografieren. Auch die Triebwerke von hinten sind beim Start ein gutes Motiv. Mit dem Zaun kann man sich arrangieren :-)

Ups - der Link ist etwas kaput, aber mit copy & paste im Browser funktioniert er.

Gruß Dieter

Bild des Benutzers AndyT

Bei deinem Link wird mir bei 49n und 29 e ein Flugplatz in Weißrussland angezeigt ;))
LG AndyT

Altglassammler

Bild des Benutzers Tarnkappe

Hallo Andy,

du musst die komplette (umgebrochene) Zeile inklusiv "de" kopieren und im Browser einfügen :)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers AndyT

Danke - Das war mir schon klar, ich bin öfters in der Ratsbergstr. Ich fand es nur Lustig da exakt bei einem Flugplatz rauszukommen ;)
Schönes Faschingswochenende AndyT

Altglassammler

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer