Sie sind hier

UHS-ii Card für die E-M1 Mark2

Forums: 
Bild: 

Hallo,

ich bin mit der Speichergeschwindigkeit meiner "normalen" SD Karten seit der E-M1 Mark2 nicht mehr so ganz zufrieden.

Ich habe das Gefühl immer öfter auf meine Kamera zu warten, während diese auf die Karte schreibt.

Wer hat denn UHS-ii Karten im Einsatz und wenn ja welche Marke? (und welche Größe)

... ich bin irgendwie noch komplett unschlüssig und hoffe auf Entscheidungshilfen / Grundlagen...

Vielen Dank im Voraus, dass ihr euere Erfahrungen mit mir teilt.

Jochen

Bild des Benutzers hhsiegrist

Ich brauche nun seit einiger Zeit im Kartenslot 1 Sandisk ExtremePro SDXC II 64 GB Karten mit 300 MB/s Schreibgeschwindigkeit in meinen beiden E-M1 MkII Bodies. Bisher sind keine Probleme aufgetreten.

Gruss,
Hans

Hans H. Siegrist

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ebenfalls keine Probleme. Ich habe die alten Lexar 2000x und eine 32GB Sandisk mit 300MB/s. Beide laufen problemlos. Mit Firmware 1.0 gab es da gelegentlich Probleme, die sind aber seit 1.1 erledigt.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Wolfgang_N

Ebenso bisher problemlos nutze ich 64 GB Karten von Lexar (2000x) und Fujifilm (High Professional).

Nachdem Micron die Produktion von eigenen Speicherkarten aufgegeben und die Rechte an der Marke Lexar an den chinesischen Produzenten Longsys verkauft hat, sind bei uns wohl nur noch (teure) Restbestände im Handel zu finden. Anscheinend werden nun aber die 2000x-Karten zumindest in den USA wieder angeboten.

Viele Grüße
Wolfgang

Bild des Benutzers rbecker

Ich verwende auch die Lexar 2000x und die Fuji HighProfessional (je 64gb). Arbeiten beide einwandfrei und sehr schnell.

Leider sind die UHSII inzwischen deutlich teurer als vor einem Jahr, da hat die 2000x mit 64gb noch 95€ gekostet. Heute liegen die Preise der ganz schnellen Karten deutlich über 100€
Aber mit den beiden Karten komme ich durch den Urlaub ... ;-)

Bild des Benutzers JimTonic

ok - Super
Danke für die Rückmeldungen!

Dann lieg ich mit den SanDisk ExtremPro oder den Lexar 2000x (hatte ich beide schon "auf dem Radar" also nicht verkehrt.

Danke!

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Lexar gibt's nicht mehr. Den Markennamen betreuen jetzt Chinesen. Die Erfahrungen mit den "neuen" Lexar sind noch Mangelware. Also derzeit besser Sandisk.

r.w. admin.

Bild des Benutzers pitphotography

Habe mit dieser sehr oft Sportaufnahmen mit Serienbilder fotografiert. Seit 2 Jahren keine Probleme oder Ausfälle bzw. Aussetzer.

Gruß Pit

Fotografie ist meine liebste Freizeitbeschäftigung:-)

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer