Sie sind hier

14Tage/14Bilder: Spooky

Bild: 

Eigentlich wollte ich diese zwei Wochen den zu frühen Frühling in den Fokus rücken - aber gestern war ich dann am Alpsee und habe mich spontan umentschieden.
Also: neblig, gruselig. So Zeug.
"Spooky" halt.
Keine Horror-Bilder bitte. Das ist was anderes.

Bild des Benutzers Blende 8

Bild: 

jetzt hab ich grade noch was zur blauen Stunde gebastelt - zu spät :(

evtl. passt ja das hier. Oradour-sur-Glane, fast das ganze Dorf wurde von der Wehrmacht dem Erdboden gleichgemacht.

Drinnen ist das fotografieren verboten, das hier ist durch den Zaun von der Strasse aus.
Ich bekomme jedesmal Gänsehaut.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Sorry, ich finde das passt nicht wirklich. Das Bild weckt bei dir persönlich Erinnerungen und Emotionen, die aber beim "unbedarften" Betrachter nicht ausgelöst werden. Hier wird fotografisch nichts spukiges transportiert.

Bild des Benutzers Blende 8

da hast du recht, ohne die Geschichte die dahinter steht zu kennen, kann man nichts gruseliges empfinden.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Im Netz findet man einige Bilder vom Dorf selbst. Sind die alle Illegal oder kann man da eine Fotogenehmigung kaufen?

r.w. admin.

Bild des Benutzers Blende 8

kaufen kann man da nichts, es gibt aber auch offizielle Bilder. Ob der Rest im Netz illegal ist, vermag ich nicht zu sagen.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Das ist ein spukiges Motiv. Das körnige sw plus Vignette unterstützt noch die Wirkung.

Bild des Benutzers Blende 8

die Vignette sind die Gitter des Tores.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

Vollmond, in der Ferne Wolfsgeheul, Werwölfe und Geisterstunde

Altglassammler

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das find ich ziemlich klasse. Da sieht man mal wieder: Bildgestaltung ist alles. (Und: right time, right place)
Für mich passt da alles. Ich war noch am Überlegen, ob ich mir da noch eine Eule vor dem Mond gewünscht hätte, oder eine Fledermaus - aber das wäre, glaube ich, zu viel gewesen. Es ist bereits jetzt knapp am Rand. Aber für mich ist das eines der Fotos, die ich auch gerne gemacht hätte...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Wow - klasse Andreas :-)
Wir könnten jetzt auch bei einem Glas Rotwein über den Vormarsch der Wölfe in Bayern diskutieren ;-))))

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

Eine Person lauscht der Musik des Geigenspielers.
Mir persönlich erschien die Szene sehr surreal und glaubte erst das ist Teil eines Theaters. War´s aber nicht.

Vor paar Jahren aufgenommen, wenn ich mich richtig erinnere war eine Pana Optik drauf und Entwicklung in DxO.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich denke, da muss ich nicht viel schreiben - ein Schritt nach rechts, und etwas mehr Luft über dem Geigenspieler hätten dem Bild ausserordentlich gut getan - aber das wirst Du selbst wissen... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Der Aufbau ist in der Tat nicht das Gelbe vom Ei. Ich hielt es aber für ausreichend originell, um es hier mal einzustellen.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das auf jeden Fall. Wenn man jetzt noch so eine Maske hätte.... Allerdings ist gerade dieser Volksfest-Hintergrund so schön absurd....

r.w. admin.

Bild des Benutzers madmurphy

Bild: 

Hier mein Beitrag zum Thema,
aufgenommen im Heukenlock Hamburg früh morgens,
leider machte der dichte Nebel, den Plan Seeadler vor die Linse zu bekommen, zu nichte.
Trotzdem sind an dem Tag viele schöne mystische Bilder entstanden, dies ist mein Liebling ;-)

Grüße aus Hamburg
Tim

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das ist mir, ehrlich gesagt, zuwenig Nebel an der Krähe. Nebel sieht man auf dem Foto halt erst, wenn er irgendwas verdeckt. Also zuzm Beispiel die Krähe im Vordergrund, das Gebüsch Nebelverhangen im Hintergrund. Ist natürlich immer schwer, der Krähe zu sagen, wie sie lang fliegen soll.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Zauberberg

Bild: 

oder doch ?
Fehlt eigentlich noch das Einbahnstrassenschild, kann mir auch nicht erklären warum man das weggelassen hat :-)

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Da geht noch mehr. Probier doch mal mit dem ORF eine Überlagerung mit einem Friedhofsbild.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Ralf Hess

Bild: 

Burg Hohenneuffen beleuchtet und mit Nebelschwaden. Direkt von unserer Galerie fotografiert. Da musste ich nicht mal ins Freie.
Grüße aus Neuffen
Ralf Hess

Bild des Benutzers Hanno Schönenberg

Hallo Ralf,

was sagt denn das Thermometer bei Euch?
Das ganze sieht für mich ziemlich eisig aus.

LG
Hanno

Bild des Benutzers Ralf Hess

Hallo Hanno,
das Bild wurde im November aufgenommen. Da waren es so ca. +5°C. Momentan haben wir ca. -6°C. Es soll ja noch kälter werden. Ich bin auf nächstes Wochenende gespannt.
Eine gute Nacht

Ralf

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das kommt ziemlich gut, Beneidenswert, so eine Aussicht zu haben. Aber ich bin mir unschlüssig wegen des vielen Schwarz in der unteren Bildhälfte. Einerseits kommt es so richtig drohend, andererseits ist mir die Burg eigentlich zu mittig. Ist mir zu sehr "Auf die Zwölf" fotografiert. Aber alle Beschnittideen die ich habe, bringen keine entscheidende Verbesserung. Vielleicht fällt wem anderes was ein. Ich hab schon an eine helle (!) Vignette gedacht, aber auch da weiß ich nicht....

r.w. admin.

Bild des Benutzers Ralf Hess

Hallo H. Wagner,
vielen Dank für ihre Anmerkungen. Ich werde da mal was austesten. Zum Thema "auf die Zwölf", der Blickwickel auf die Burg ist von meiner Galerie im ersten Stock durch zwei Häuser links und rechts begrenzt. Die Fotos( sind mehrere) sind ganz spontan nach einem FC-Stammtischtermin entstanden. Ich komme gerade nach Hause und finde diese Licht- und Nebelsituation vor. Da habe ich schnell das Stativ aufgebaut und einige Aufnahmen gemacht. Es gibt zwei, drei Aufnahmen, da ist der Wald unter der Burg nicht ganz so dunkel. Ein paar Nebelschwaden und das Licht der Burg hellen den unteren Bereich auf. Vielleicht hätte ich dieses Bild zeigen sollen.
Herzlichen Dank
Ralf

Bild des Benutzers Andy

Ralf, Du bist unfair - das Tagesbild knapp 2 Stunden vor Tagesbeginn einstellen.... (muss ich halt weiter warten)

Das Mittige der Burg stört mich nicht, das Schwarz unten schon mehr, ich würde eher 16:9 oder vielleicht sogar noch schmaler beschneiden. Zwar büßt man dann etwas von der dunklen Bedrohung unten ein, dafür kommt der spooky Nebel besser zur Geltung.
Helle Vignette? nutze ich auch gerne mal - aber nee, passt hier gar nicht, eher noch eine dunkle, die dann aber nur im oberen Teil wirksam werden würde - da bin ich unsicher ob das überhaupt was bringt.
Was ich vielleicht noch versucht hätte, wäre selektive Farbe auf Grün (Richtung blau) - aber das muss man erst ansehen ob das wirklich wirkt.
Ansonsten passt das Bild aus meiner Sicht recht gut zum Thema.

Andy
imschnipselmodus

Bild des Benutzers Ralf Hess

Hallo Andy,
sorry, ich habe nicht auf die Uhrzeit geachtet, als ich das Bild eingestellt habe. Beschneidung vom Bild ist eine gute Idee. Wirkt wirklich besser.
Danke für deine Anmerkung.

LG Ralf

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

Mischung aus Hitchkock's Vögel und Nebel des Grauens ;)

Altglassammler

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Da könnte man großzügig die Schere ansetzen. Da kann man für meinen Geschmack locker drei komplett unterschiedliche Bilder draus machen.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Martin W.

Bild: 

Wenn hier schon zum und vom Friedhof gependelt wird...
;-)

**********
Wer mehr Bilder von mir sehen will: In meinem Profil gibt's die Links.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Splatter ist nicht spooky ;)

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

...oder geht Dracula noch als spooky durch?
Nebel ist jedenfalls vorhanden...

Nach dem es die letzten Tage etwas zeitlich durcheinander ging, versuche ich das mal jetzt mit dem Sonntagsbild das auch am Sonntag eingestellt wird....

Andy
imknoblauchmodus

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Auch nicht spukig...

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Was stört mich an diesem Bild? Es sind keine Augen sichtbar, die Emotion bleibt dadurch im Ungefähren.
Das Hämmerchen.
Erst durch den Kontext "Dracula" erschließt sich, dass da offensichtlich wer einen Pfahl durch die Brust kriegen soll. Die Richtung des Hammers zeigt eher einen Schlag von oben an, der PFahl dürfe wohl eher zu einem herben Busenpiercing führen. Großer Held in Latzhose und kleiner Vampir - fast sieht es aus, als helfe der Held dem Vampir dabei, beispielsweise Handfesseln zu zerschlagen. Ich denke, das ist das größte Problem zum Thema "Spooky".
Wie geht's besser? Ausdrucksstärkere Körpersprache wäre natürlich echt prima. Kann man nicht befehlen, ist vor Ort so.
Wie kann man das Bild aufpeppen? Ich würde es erstmal mit b/w versuchen. Farbe gibt's in dem Bild sowieso nicht. Strukturen sind ohne Belang, also Körnung rein bis der Arzt kommt. Und dann die Kontraste aufreißen. Der Monitor vorne rechts stört die Stimmung, den verstecken wir in einer brutalen Vignette.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

So, da ich gestern durchgefallen bin - und für heute noch kein anderes Bild da ist - versuche ich es heute mal mit einem Geist - und wie man sieht gibt es auch hübsche Geister :-) Ob das jetzt aber wirklich besser passt...?

Und ja, das Bild ist so in der Kamera entstanden - Cheffe ist mein Zeuge - nur die Feinarbeiten sind dann noch am Computer gemacht worden.

Andy
imghostmodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Zum Thema Spooky würde ich das eher nicht nehmen. Ich weiß, was Du damals als Emotion für Moni vorgegeben hast. Das hat sie, finde ich, auch gut umgesetzt. Zum Thema "Spooky" hätte sie Erschrecken simulieren müssen.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Was mir zu dem Thema gerade einfällt. Als Kind habe ich so zu Grundschulzeiten mal ein Buch in die Finger bekommen, das voll von "Beweisfotos" war, die angeblich Gespenster oder Geister zeigen. Alles Bilder aus "antiker" Zeit, die mich damals haben glauben lassen, ja, Gespenster gibt es wirklich.
Ich habe mal dazu etwas im Netz recherchiert. Nur mal ein Beispiel:

http://www.bbc.com/future/story/20150629-the-intriguing-history-of-ghost...

Es gibt eine Menge Pics da draussen, die das Thema spooky sehr gut rüberbringen. Dabei ist der Übergang zw. spukig und horrorhaft relativ fließend. Ein Spukfoto kann durchaus auch Horror auslösen...

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bild: 

habe ich hier natürlich nicht, ich habe allerdings ein paar von der Sorte, auch "Spooky", aber ich will euch ja auch noch ein bisschen was zum spielen lassen.
Das hier ist eines meiner beliebten "Kerzenlichtshoots". Es ist die Schau, was man mit zwei simplen Kerzen anstellen kann. In schwarz/weiß wird es fast automatisch "Spooky".
Gebt doch mal einem eurer Mitbewohner eine Kerze in die Hand, macht das Licht aus und schickt ihn/sie durch die Wohnung (wenn ihr schon nicht bei dem Wetter raus wollt.) . Klasse Fotos sind fast garantiert. Blende auf, ISO hoch. So ne Kerze macht besseres Licht als jeder Baustrahler....

r.w. admin.

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

Dann versuche ich es noch einmal.
Spooky ist es wohl immer noch nicht und Augen hat es auch wieder keine (jedenfalls keine menschlichen), aber neblig ist es auf jeden Fall ..... und weckt sicher die eine oder andere Erinnerung....

Andy
imnebelmodus

PS: im Auftrag von meinem Sohn eingestellt

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Die Halbglatze, die verkrampfte Haltung und das Novoflex F-Jacket. Kennen wir. Wenn da gerade eine junge Dame mit Krücken über die Straße gehen würde, die ein älterer Herr kurz vor dem Auto zurückreisst, das wäre spooky. Soll in der Gegend auch passiert sein... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers Blende 8

Bild: 

so richtig spooky ist das aber wohl auch nicht - da fehlt der Nebel :)

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Geht doch auch ohne Nebel - mach das doch mal in b/w, reiß die Kontraste auf und mach ein bisschen Korn drauf...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Ich mag diese Variante mehr. Ist definitiv gruselig. Je menschlicher eine Puppe wirkt, desto gruseliger wird´s finde ich...

Bild des Benutzers Blende 8

dann ist ja für alle was dabei :)

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Blende 8

Bild: 

auf die Idee mit B/W bin ich ja noch gar nicht gekommen.

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das ist doch mal ein Treffer!

r.w. admin.

Bild des Benutzers Blende 8

ein großer Fundus ist doch gar nicht so schlecht :)

Gruß Rudolf

#NoUploadFilter

Bild des Benutzers Norbert

Bild: 

Die Szenerie habe ich so angetroffen.
Der Baum steht im Schloßpark des Schlosses Hollwinkel.
Den Galgen hat nach Recherchen ein Junge vor vielen Jahren dort installiert.
Beim zweiten Hinschauen viel mir das Gesicht im rechten Bereich des Stammes auf.
Die Aufnahme wurde mit dramatischem Effekt gemacht und anschließend in Picasa bearbeitet.

Norbert Hoppmann

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Überfrachtet mit Effekten, Tonung, Rahmung, Verwischung. Weniger wäre sicher mehr. Das Motiv ist schon gut...

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich bin hier auch etwas skeptisch. Das ist so dieses Ding aus C-Horror-Streifen mit dem Zoom. Der Picasa-Effekt kann zudem einen echten Zoom-Effekt nicht ersetzen. Das wirkt immer irgendwie gewollt, aber nicht gekonnt. Die Tonung und der Rahmen - kann man meiner Meinung nach lassen.
Allerdings, wenn man den Zoom rausnimmt, müsste man den Baum in den goldenen Schnitt rutschen. Und dann wird es richtig spannend. Weil eigentlich das Gesicht nach rechts kuckt und der Strick nach links. Je nachdem, wo man die Schere ansetzt, beschneidet man einem der beiden Bildeelemente den Raum. Ich bin geneigt, den Baum nach links zu rücken, dann rückt der Strick aus dem Fokus und das Bild wird heimtückischer.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Norbert

Bild: 

Ich hab`s noch einmal anders gestaltet/bearbeitet.
Wirkt es so thematisch besser?

Norbert Hoppmann

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Ehrliche Antwort: Nein. Lass doch mal diese BEA-Spielchen und bringe die Aussage bzw. das eigentliche Motiv mehr ins "Zentrum". Lass alles weg, was die Aussage nicht unterstützt.
Bleibe im Zweifel lieber dokumentarisch, mache dir Gedanken zu Ausschnitt, Perspektive, Stand-/Zeitpunkt...

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer