Sie sind hier

14Tage/14Bilder: Retro-Kommerz

Bild: 

Amazon hat in Amerika angefangen, Buchläden zu eröffnen. Zuerst haben sie den stationären Buchhandel für überflüssig erklärt, jetzt machen sie selber. Die Fachkenntnis der Buchhändler ersetzen sie durch Sternchenbewertungen der Amazon-Community.
Schöne neue Welt.

Den Schuh-Bertl in München gibt's ein bisschen länger als Amazon - und der ist auch nicht nur dieser winzige Laden - sondern zieht sich durch zwei Häuser. Was der an Schuhen baut, ist die Schau. Details gibt's hier : http://www.schuh-bertl.de/schuhverliebt.pdf

Also wenn ihr auch irgendwelche alten Läden kennt und vielleicht ein bisschen Story drumrum habt - her damit.

Das Thema läuft vom 8.1.2018 bis zum 21.1.2018.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Bild: 

Nichts, was es in diesen zweigeschossigen Laden nicht geben könnte.

Nägel, Schrauben, Winkel, Angeln, Devotionalien, Haushaltswaren, Spaten, Pickel, Gewindeschneider, -Bohrer, Stahlwolle zum Topfreinigen oder gar als größere Rolle, Kälberstricke, Gewindestangen metrisch oder im Zollmaß usw., usw. usw.

Trotz zum Teil dreier Baumärkte, haben diese den alten Kramerladen nicht verdrängen können. Wenn der Baumarkt etwas nicht bieten kann; Zimmermann kann dienen ;-)

Wer in den Laden tritt und unbekannterweise den Eigentümer oder Geschäftsführer sucht, wird kaum fündig werden. Zivil gekleidete Verkäufer oder Verkäuferinnen anzusprechen, wäre zwecklos. Die vermeintliche Hilfskraft im "Graumann" wäre der richtige Ansprechpartner ;-)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich oute mich als Zimmermann-Fan! Die haben sogar Bindan-P-Propellerleim.
Und das Foto: Top. Nur wer das Geschäft kennt, kann ermessen, wie gut dieses Foto wirklich ist.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Vielen Dank Reinhard :-)

Wozu kann man Bindan-P-Propellerleim verwenden?
Egal - Zimmermann hat es :-)))

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bindan P dient eigentlich zum Propeller leimen. Ist ein wasserfester Holzleim, mit dem ich jahrzehntelang Möbel geleimt habe.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

La Libraire Canadienne.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich weiß, dass Du eigentlich nichts zufällig machst. Deshalb habe ich das Bild jetzt einen Tag sacken lassen. Aber ich stolpere immer noch drüber. Mir ist an allen Fronten einfach zu viel angeschnitten - und andererseits aber auch zu viel Wand. Um dieses Chaos komprimierter zu haben hätte ich mich auf die Tür im Hintergrund beschränkt - aber dafür den Türbogen mit drauf. Wegen des Ambiente. Dann hätte der Türrahmen mir eine willkommene Grenze gegeben um das Chaos vor der Tür zu beschränken. Trotzdem wäre das Chaos fleißig an allen Ecken beschnitten worden, womit man erkennt, dass es außerhalb des Bildes weitergeht. So ist es für mich zu zufällig.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Passt schon Reinhard, ich habe mit einem Feedback in dieser Art schon gerechnet. Danke dir.

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

Ich sollte mich schämen, in Porto gibt es wirklich unüberschaubar viele Motive zu diesem Thema - aber es ist mir nicht gelungen diese wirklich vorzeigbar einzufangen :-(
Ein Blick ins Portweinlager ist zwar retro, zeigt auch zu wenig Kommerz, auch wenn das was da zu sehen ist am Ende verkauft wird.
Und maltesische Friseure zählen strenggenommen nicht ganz unter Kommerz (= Handel) und beim Hariboshop ist zuviel Kunde und zu wenig Shop zu sehen.

Hier vor Ort sind die wirklich kleinen Retro-Läden auch alle weg bzw. inzsischen alles andere als Retro. DER Kameraladen hier ist inzwischen nur noch (moderne) Drogerie und das Äquivalent zum Zimmermann (hatten wir auch mal) steht leer. Riesigen Einkaufstempeln am Stadtrand sei "Dank".

Also zeige ich nur das Retro-Schild vom Schuster - das dann dafür kompatibel zum kommenden FOlyfos ;-)

Andy
imquadratmodus

Bild des Benutzers Zauberberg

Bild: 

Für Tapeten und sonstiges "Drapierzeugs" gehen in Deutschland ja die meisten in den Baumarkt. Auf Malta, mitten in Valetta habe ich dieses Geschäft im letzten November entdeckt. Ich fand es faszinierend ohne das ich rein gegangen wäre (zu wenig Zeit).

Viele Grüße vom Zauberberg

PS: Es gab sogar Fotogeschäfte mit Werbung von Agfa, Kodak und auch Olympus :-)

Bild des Benutzers Andy

Du hast zwar jetzt das schickere Bild für heute ..... aber eigentlich sollte wohl nur eins pro Tag eingestellt werden - und ich war zumindest schneller :-P

Aber ja, Dein Bild ist wirklich das bessere Tagesbild und zeigt auch wirklich den Kommerz.
Was die Läden betrifft: ja auf Malta sieht man da deutlich mehr "Retro-Kommerz" als bei uns. Ich denke aber den Einheimischen kommt es gar nicht so "Retro" vor, eher so "Normalo"

Andy
imschnellermodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich denke, Du hast auch ein Bild aus Malta zum Thema Retro.... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

Ein Friseur ist aber ganz streng genommen kein "Kommerz".
Oder meinst Du das Haribo-Bild, da ist der Laden eher Nebensache....
Ich hätte noch ein Haus mit einem Laden unten drin, da ist der Laden aber eher Nebendarsteller, müsste ich neu beschneiden - an das Zimmermann-Bild komme ich da aber nicht ran....

Andy
immaltamodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Also das Finanzamt ist durchaus der Meinung, dass ein Friseur Kommerz ist... ;-)

r.w. admin.

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

.... das Finanzamt ist der Meinung, dass der Friseur kommerziel ist, also Geld verdient (was anderes interessiert das Amt auch nicht) - Kommerz heißt, wenn man es ganz streng nimmt, Handel. Nun handelt ein Friseur natürlich auch, wird aber normaler Weise eher den Dienstleistern zugeordnet.
Aber egal, jetzt habe ich das Bild ja eh schon gezeigt :-P
Dann kann ich auch noch den Harribo-Junkie zeigen ;-)

Andy
imharibomodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das gefällt mir - sehr sogar. Kriege ich das für Profilbild?

r.w. admin.

Bild des Benutzers Zauberberg

Da weiß ich ja schon was ich mitbringen muss :-)

Bild des Benutzers Andy

Bild: 

... musst Dich auch nicht extra dafür neu frisieren lassen ;-)
Kommt per Mail noch mal in anderen Auflösungen.

Andy
imbildmodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das gefällt mir - vor allem auch wegen der Belichtung. Wie hast Du das hingekriegt? Außenfassade und Innenraum sauber belichtet. War mieses Wetter oder wo liegt der Trick?

r.w. admin.

Bild des Benutzers Zauberberg

Bild: 

PEN-F und Auto-Gradation heißt die Zauberformel.
Ich habe hier Bilder die ich so nur mit viel Mühe bei der Nachbearbeitung hinbekomme. Aber Auto-Gradation macht das einfach so. Wie eine Kontrast Erweiterung. Auf die richtige Belichtung muss man achten. Helle Stellen dürfen nicht ausfressen, dunkel wird automatisch entsprechend angehoben.

Beeinflussen kann man das Ganze noch mit der Grundeinstellung Kontrast und Schärfe.

Bei solchen Arbeiten kommt seit PEN-F fast Ausschließlich JPG zum Einsatz, sonst würde ich bei 3tsd Bilder wahnsinnig.

Gruß

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Irre, ich verwende das seit der E-M5 auch öfter, aber dass das so leistungsfähig ist.....

r.w. admin.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Mir fällt hier gerade eine Erfahrung aus einem Urlaub im ländlichen Bereich der Niederlande ein.

Wir sind Camper/Caravaner und wenn wir unseren Campingplatz erreicht haben, sehen wir uns nach den Einkaufsmöglichkeiten um.

Es wollte uns nicht gelingen. In Erwartung einiger Einkaufszentren hatten wir alle Peripheriebereiche der umliegenden Ort abgefahren - Fehlanzeige.

Die Überraschung zeigte sich bei der Suche nach einer Eisdiele. In den Orten herrschte das blühende Leben, Geschäft an Geschäft (und diese lebend).

Tja - das Hauptbewegungsmittel der Niederländer ist nun mal das Fahrrad - und damit liegt das Ortszentrum näher und bequemer, als irgend ein Einkaufszentrum draußen in der Peripherie.

Wir sollten wohl mehr zu Fuß oder mit dem Fahrrad einkaufen und den innerstädtischen Handel stützen - unserer Gesundheit täte dies auch gut :-)

@Andy & Zauberberg
Ich finde eure Beispiele daher sehr passend unsere Einkaufskultur nicht verkommen zu lassen.

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Tarnkappe

Bild: 

Betrachtet man das Kommen und Gehen vieler Ladengeschäfte, so kann man eine Ladengeschichte über die Dauer von 20 Jahren schon mit Retro umschreiben - der Eigentümer ist es sicherlich.

Nur mittwochs hat Hans Iberle (Zoo-, Groß- und Einzelhandel) geschlossen.

https://www.zoo-iberle.de/
https://www.zoo-iberle.de/unser-geschäft/

Bilder auf diesen beiden Seiten zeigen Hans Iberle in seinem typischen Schlapphutoutfit.

Hinter den Rollladen in meinem beigefügten Bild eröffnen sich 180qm Verkaufsfläche, die Regalstellfläche ist nur unwesentlich kleiner.

Hans Iberle hat alles, was man sich als Tierbedarf wünschen kann. Was er nicht hat, beschafft er. Selber finden kann ein Kunde fast nichts in den engen Gängen vollgestopfter Regale; aber Hans Iberl hilft mit einem Schalk im Nacken aus der Misere und überrascht zudem mit seinem Fachwissen.

Und auch er hat sich bislang gegen Baumärkte und Fressnapf behauptet :-)

Die Außenansicht des Ladens ist absolut unspektakulär - auch kommt man nicht zufällig daran vorbei (an vorbei pilgernde Touristen nicht zu denken) , so bleibt auch das Bild unspektakulär.

Dennoch hat Hans Iberle seine Stammkundschaft, die auch mal vergisst, dass er Mittwochs geschlossen hat (wie gerade eben wieder nach meiner Aufnahme) ;-)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Von dem habe ich noch nie was gehört - aber ich werde ihm demächst einen Besuch abstatten.
Zum Foto: Eigentlich ein "Nicht-Motiv". Zwei Garagentore und ein paar Werbebanner. Kriegt man Foto-Krise. Was Du da draus gemacht hast, ist in meinen Augen aber beachtlich. Hat was von Familienalbum. "Des is der Ladn vom Oppa, wo der imma am Mittwoch zugschperrt hat..."

r.w. admin.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bild: 

Ob die pure Abwesenheit von WiFi und TV schon Retro ist- kann man drüber diskutieren. Aber wenn wir schon bei Malta sind, hier die Kneipe mit den legendärsten Desserts....

r.w. admin.

Bild des Benutzers Zauberberg

Bild: 

aber auch konsequent. Malta halt
Frage: ist WiFi Retro ?
(Antwort könnte sein: Auf Malta schon, hier noch Zukunft :-)) )

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Klasse. Das hat mir ein Grinsen für den Rest des Tages geliefert...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Bild: 

in eins der vielen kleinen "Spezialgeschäftchen" in Przemysl. In Polen gibt es noch eine hohe Einzelhandels-Diversität in den Innenstädten, mit viel Nostalgie-Charme. Service und Produkt-Auswahl ist relativ oft exzellent.
Aufnahme aus dem Jan. 2016, Abends, war klirrend kalt zu der Zeit, so ca. -18° C.

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Näh- und Wolläden werden meist von Überzeugungstätern betrieben, die sehen auch in Deutschland oft noch richtig retro aus. Was für mich der Kick an dem Bild ist, ist der Spitzenvorhang oben dran.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Olyknipser

Bild: 

Echte Retro-Rasierstube in Rom 2017, nachts, in einer kleinen Seitenstraße: Das 25er an die Scheibe gedrückt und klick...
200 ASA
1/15 sec
f 2,0
hier lowkey -1.7 LW (wie oft: Geschmackssache)

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Auf den ersten Blick: Was'n da passiert. Auf den zweiten Blick: passend. Die hellen Armlehnen in Reih und Glied haben einerseits etwas Aufforderndes - wird Zeit, mal wieder Deinen Bart zu stutzen - und andererseits durch die Unterbelichtung auch etwas Drohendes. Ist ne klasse Idee, hier mal den Mut zu haben, die Belichtung gnadenlos runterzuziehen.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Der_wahre_Olysseus

Muss man sich in groß angucken. Gibt einiges zu entdecken. Passend die Unterbelichtung, so kommt die abendliche, nach ladenschlusszeitliche Atmosphäre fein rüber.

Bild des Benutzers JKoch51

Bild: 

....dieses Fotofachgeschäft gibt es noch....Beratung und Besichtigung gegen eine kleine Eintrittsgebühr.
Das deutsche Fotomuseum in Plech, sehenswert.
Gruß Jürgen

Sammle und repariere mitunter alte Festbrennweiten

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Nach Plech muss ich auch endlich. Ich mache da schon überall Werbung für, war aber selbst noch nicht dort. Und das, wo Pech jetzt nicht wirklich weit weg ist....
Die Kasse steht irgendwie falschrum. Und Du machst Dich gut als Fachberater.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Rolf Markert

Und das, wo Pech jetzt nicht wirklich weit weg ist....

Ja, bei mir ist das Pech auch nicht fern... ;-) *duckundweg*

Nichts für ungut,

​Viele Grüße
Rolf

Bild des Benutzers Rudger

Bild: 

Bevor es überhaupt kein Bild am 17. gibt wage ich es eben einfach mal. Das Bild ist zwar Mist aber dafür ist der Laden etwas ganz besonderes. Wir wohnen nur zwei Häuser weiter und kaufen dort häufiger ein. Klar, die Preise der großen Ketten kann die Frau Maisch nicht halten aber die paar Cent macht sie allemal mit ihrer Freundlichkeit und Kompetenz wett. Diesen Laden gibt es an Ort und Stelle, amtlich belegt seit 1923! Davor betrieb dort der Urgroßvater bereits einen Kartoffelgroßhandel. Ein klassischer Tante-Emma-Laden wie es wohl nicht mehr viele gibt. Da kaufen Leute ein, die sind seit 40 oder 50 Jahren Stammkunden! Die Öffnungszeiten sind nicht in Stein gemeißelt und im Notfall kann man schon mal „hinten“ klingeln. Hat die Oma mal ihr Portemonnaie vergessen, wird auch mal angeschrieben und ich habe noch nie erlebt dass die Frau Maisch etwas nicht hatte. Heute hält sich der „Lebensmittel-Maisch“ mit dem Getränkehandel und dem Lieferservice über Wasser. Seit 2010 führt Frau Marika Maisch nun in der vierten Generation das Geschäft und die fünfte Generation wurde auch schon ab und an im Laden gesichtet.
Lebensmittel-Maisch, eine echte Fürther Institution.

Gruß
Rudger

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das Foto ist für mich auf den ersten Blick - wie sagst Du so schön: "Mist", aber auf den zweiten Blick hat es alles. Es hat dieses trotzige "Seit 1920 - und ich werde diese ganzen Benzinkutschen vor der Haustür überleben." Ohne die Autos wäre es nicht so aus der Zeit gefallen. Klar wäre es jetzt klasse, wenn man da einen abgeranzten Käfer und meine Ente davorstellen könnte. Aber das scheitert vermutlich schon daran, dass es keine abgeranzten Käfer mehr gibt - meine Ente ist ja auch so ziemlich die letzte, die noch Gebrauchsspuren hat.... Also mangels "echter" Oldtimer ist es so wie es ist, ziemlich perfekt...

r.w. admin.

Bild des Benutzers Rudger

In der Fürther Innenstadt gibt es wahrscheinlich mehr „abgeranzte Käfer“ als freie Parkplätze ;-) Zu warten bis da etwas Passendes steht, oder gar frei Sicht herrscht, hätte ich wohl nicht überlebt.
Gruß
Rudger

Bild des Benutzers Tarnkappe

Und das in der großen Stadt Fürth - großartig :-)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Rudger

Ja, Fürth ist das wahrscheinlich größte Dorf in Franken! Als gebürtiger Nürnberger bin ich erst relativ spät „immigriert“ , habe aber in der Zwischenzeit „meine Stadt“ lieben gelernt.

Gruß
Rudger

Bild des Benutzers Tarnkappe

Eine Stadt mit mehr als 100.00 Einwohnern darf sich Großstadt nennen :-) Aber angesichts der Nürnberger, die hier mitlesen, hatte ich mich getraut Fürth als "Großstadt" zu bezeichnen ;-)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Tarnkappe

Bild: 

OK, wenn die Oberfranken nicht aktiv werden .... ;-)

Auch ganz schön Retro, der Foto Wiesner im Coburger Steinweg :-)))

Gruß Dieter

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das Fahrrad im Hintergrund: Ist der Knaller, gehört das zur Kamera?

r.w. admin.

Bild des Benutzers Tarnkappe

Das Bild ist von 2015. Ich bin mir nicht sicher, ob es evtl. zusätzliche Deko war :-)

Gruß Dieter

Bild des Benutzers BlitzerHeimo

Bild: 

Noch ein Retroladen
Grüße Heimo

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bild: 

Das ist mir ehrlich gesagt fotografisch zu wirr - und das, was der anbietet ist eigentlich moderner Mainstream - und auch die Ladeneinrichtung ist modern. Halt so ein Andenken- und Geschenkeladen. Auch den Käthe Wohlfahrt-Laden in Nürnberg würde ich eher nicht als "alten Laden" klassifizieren, auch wenn er natürlich auf "gemütlich" macht. Hast Du von den Laden nicht vielleicht ein bisschen was, wo man das ganze Schaufenster sieht? Nur die blanke Auslage ist mir fotografisch zu dünne.
Das Foto stammt von 1992 aus Edinburgh - und gilt eigentlich nicht, weil C&E schon damals eine internationale Kette war, aber immerhin war es damals noch im Besitz des Gründers und wurde erst vier Jahres später nach Kuala Lumpur verkauft. Ich hab's hier eingestellt, um zu zeigen, dass zu einer Auslage ruhig auch ein bisschen Ambiente gehört....

r.w. admin.

Bild des Benutzers BlitzerHeimo

Bild: 

Das ist der ganze Laden, Blick durch die Auslage in den Laden der Eingang ist gleich rechts neben der Auslage. Das ganze ist nicht größer.Ich wollte auch nur die Wirklichkeit darstellen da es nicht nur auf dem Foto so ausschaut.
Grüße Heimo

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Ich meine, eventuell etwas vom Umfeld, damit man das irgendwie einordnen kann. (Hat auch eine ganz simple rechtliche Komponente. Viele wissen das nicht, aber Schaufensterauslagen sind urheberrechtlich geschützt. Die darf man nicht einfach abknipsen. Sobald man aber das Umfeld mit ablichtet, ist das wieder erlaubt - Panoramafreiheit...)

r.w. admin.

Bild des Benutzers BlitzerHeimo

Hallo Reinhard! Danke für die Information, werde in Zukunft darauf achten.
Grüße Heimo

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Bild: 

Es war einmal - ein alteingesessenes Fotografengeschäft - und jetzt ist es eine Touri-Kneipe in Amsterdam. Also falls euch im nächsten Jahr alte Geschäfte auffallen. Geht rein, kauft was, unterstützt sie und fotografiert sie. Und fragt nach, ob das OK ist - die meisten sind hellauf begeistert, wenn sie abgelichtet und veröffentlicht werden - ist ja Werbung für sie. Zeigt die Bilder hier oder woanders. Es ist ein Stück bedrohte Kultur.

r.w. admin.

Bild des Benutzers jürgenS

Bild: 

Wenn wir nur noch im Internet kaufen, sehen und finden wir solch schöne und interessante Geschäfte nur noch im Museum.

Aufnahme wurde letztes Jahr bei einem Oly-Usertreffen, Saarländer-Pfälzer, im Schuhmuseum in Hauenstein gemacht.

Viele Grüße
Jürgen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer