Sie sind hier

Olympus Imaging soll verkauft werden.

Olympus hat Verhandlungen mit JIP gestartet, mit dem Ziel bis September 2020 die Imaging-Sparte auszugliedern und die ausgegeliederte Gesellschaft dann an JIP zu verkaufen.

https://pen-and-tell.de/2020/06/olympus-rip/

Kommentare

Bild des Benutzers panomatic

Nachdem zuletzt nur noch Rabattaktionen und keine wirklichen Neuheiten kamen war es das halt!
Schade um Olympus.

LG Andreas

Bild des Benutzers steffensennewald

das Fotos paßt irgendwie richtig gut, obwohl die Verhandlungen doch eher professional ohne Blitz und Donner geführt werden.

der steffen im schattenmodus

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

Das Problem ist nicht, dass der Eigentümer wechselt. Denn der Eigentümer war eine AG, die im Wesentlichen im Streubesitz ist und der eine Hauptinvestor, der seit einiger Zeit drin ist, wollte Imaging loswerden um Kasse zu machen. Dass Imaging den nun losgeworden ist, ist eigentlich ne Jubelnachricht. Denn das Personal bleibt. Die Fab in Vietnam bleibt und baut die Kameras und Objektive weiter und auch die angekündigten Sachen kommen - und noch einiges mehr.

Das Problem ist, dass Olympus wieder Geheimniskrämer spielt und die ganzen Infos, die die Community beruhigen könnten, nicht raushaut. Offiziell ist nur, was auf Olympus-global steht. Und die ganzen wirklich wichtigen und guten Infos kriegt man nur über dunkle Kanäle "ich habe Dir nie was gesagt".
Das ist eine im wahrsten Sinn des Wortes unterirdische Firmenkommunikation.

Ich hatte heute ein Model da, um die letzten Bilder für das E-M1III-Buch zu machen. Die hat mich gefragt, ob sich das überhaupt noch rentiert.

Ich mach das Buch. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch weitere machen werde. Klar. Heute früh war ich auch erstmal geschockt. Aber es hat Vorteile, wenn man Connections hat. Auch wenn ich die Infos nicht teilen darf.

Ja, es wird jetzt ein dreiviertel Jahr auf uns zukommen, in denen wir in anderen Foren einen schweren Stand haben werden. So what? Hatten wir schon öfter. Knipsen gehen, kucken, was wir für nettes Spielzeug angeboten bekommen und sehen, wie's weitergeht.

Warten wir erstmal, dass Corona rumgeht, und dann machen wir wieder ein FolyFos. Und dann stoßen wir an auf die Zeiten, die da kommen werden.

r.w. admin.

Bild des Benutzers Hans-Joachim Ott

Oder sinngemäß auf Hochdeutsch: Man kann mehr abwarten als hinterherlaufen, der Tenor diese plattdeutschen Spruchs kommt im Hochdeutschen nicht so richtig rüber.
Im NDR gibt es immer so kleine Einspieler "Das Beste am Norden..." , kürzlich sah ich einen mit Ina Müller "Das Beste am Norden ist, dass wir auch mal den Sabbel halten können." Der kam mir in den Sinn, als ich die "Diskussion" in einem anderen Forum gelesen habe.
So, und nun halte ich mich an den Spruch!
Moin!

Bild des Benutzers steffensennewald

Bild: 

für Schwarz-Weiß-Malerei mit Hybridfotos hätte ich inzwischen auch wieder.
Neben der ollen "Agfa-Box 50", noch eine "Super Baldina" Kamera Werkstätten Dresden aus 1938, eine Voigtländer Vito BL und eine Agfa Billy Record 1, alle top und voll funktionsfähig zum entschleunigten Knipsen...

der steffen im schattenmodus

Bild des Benutzers AndyT

Bild: 

Hab ich mir erst mal ein 4/300 bestellt und eventuell folgt noch ein neues Gehäuse, mal sehen. Live goes on und mit dem was wir derzeit haben können wir noch lange tolle Bilder machen :-)
Jmtc AndyT

Altglassammler

Bild des Benutzers mosi62

da ich erst letztes Jahr auf die M1.2 erweitert habe und meine ollen 1er und 5er sowie FT-Linsen noch alle tutentun, schaue ich dem ganzen entspannt entgegen.

Die Verhandlungspartner werden sich wohl weder von den nun sofortsystemumsteigerwoller noch von den habeichallesletzesjahrschongewusst-foolformatforever Forenrumtreibern beeindrucken lassen, und wohl einfach ihr Ding durchziehen.

Aber bitte nicht wie bei meiner geliebten A2 dann den kompletten Namen, dort damals "Konica-Minolta" auf die Blitzklappe/Suicherbuckel draufpinseln..........
JIP-NEWCOM-OLYMPUS sieht dann wohl doch bescheiden aus :-(

Gruß Uwe

Bild des Benutzers Reinhard Wagner

NEWCOM ist einfach nur ein Kürzel für "New Company". Als ich meine AG gegründet habe, hieß die zuerst "Aladin zweite Verwaltungsaktiengesellschaft". Über den Namen macht man sich erst Gedanken, wenn die Sache in trockenen Tüchern ist. Gerade dass die geplante Firma einen Platzhalternamen hat, zeigt, in welch frühem Stadium die ganze Nummer ist.

r.w. admin.

Bild des Benutzers panomatic

PEN-OM-EN

wäre doch ein schöner Name

LG Andreas

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer