Sie sind hier

Johannesbeere (vor dem Frost)

Bild: 

blühende Johannisbbeere mit Vergrößerungsoptik Schneider Componar-C 4/75 am Balgen der EM1

Bild des Benutzers Olyver

Mein erster Impuls war Neugierde das Bild näher betrachten zu wollen - das ist ja schon mal nicht schlecht! Interessant finde ich wie plastisch die Staude links im Bild erscheint - das hat irgendwie etwas Magisches.
Abgelenkt werde ich aber durch die Bokeh-Kringel, an denen mich eher die in der Nähe der Bildmitte befindlichen helleren zusammenlaufenden stören.

Die hohe Kunst besteht vermutlich darin geeignete Motive für diese Optik zu finden, wo der Hintergrund weniger vom Hauptmotiv ablenkt. Zeig ruhig mehr davon!

LG Olyver

LG Olyver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Geht nicht" gibt's nicht! ;-)

Bild des Benutzers pitphotography

Scharf sind die Blüten im linken Bereich. Wie Olyver auch geschrieben hat, ziehen die unruhigen Bokeh-Kringel den Betrachter sehr große Aufmerksamkeit auf sich.

Das Problem ist auch, dass die Farben der Blüte fast mit dem Bokeh identisch ist.

Hier wäre es angebracht, sich beim Fotografieren ein wenig mehr nach links zu positionieren, damit der helle Bokeh im Hintergrund von den Blüten bzw. Blättern, die im Schärfebereich liegen, abgedeckt zu werden und der dunkle Blätterwald des Strauchs mehr nach links zu rücken.

Gruß Pit

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer